Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 19:05
Thanos Dimadis zeigt sich bei Facebook mit Verkleidung.
Foto: Thanos Dimadis, Facebook.com

"Undercover"- Reporter zu auffällig: FBI greift ein

19.09.2016, 15:24

Mit ungewöhnlichen Recherchemethoden haben zwei griechische Journalisten ihr Publikum amüsiert. Die beiden Reporter halten sich zum UN- Flüchtlingsgipfel in New York auf und sollen dort am Wochenende in Spionagemanier den griechischen Staatsminister Nikos Pappas verfolgt haben. Sie waren dabei mit ihren Perücken aber so auffällig, dass das FBI tätig wurde.

Medienberichten zufolge trugen die beiden Journalisten Thanos Dimadis und Dimitris Soultogiannis von Alpha TV und Star TV bei ihrer Recherche Perücken, Hüte und Sonnenbrillen. Außerdem sollen sie im Hotelzimmer des Politikers teure Speisen bestellt haben. Dimadis selbst präsentierte seinen Aufzug auf Facebook:

Die beiden Reporter benahmen sich allerdings so merkwürdig, dass Sicherheitskräfte des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras die beiden schließlich filmten. Daraufhin trat die US- Bundespolizei FBI in Aktion und nahm die Männer fest. Mittlerweile seien sie wieder auf freiem Fuß, meldete der Fernsehsender Skai am Montag.

Die Journalisten selbst rechtfertigten sich via Twitter für ihren Einsatz: Sie wollten zeigen, dass der Staatsminister schon Tage vor dem Gipfel in US- Metropole "urlaube", shoppen gehe und es sich gut gehen lasse, ohne Termine wahrzunehmen. Den Spott in der Heimat verhindert diese Erklärung jedoch nicht: Dort amüsieren sich die Griechen ausgiebig über das "Perückengate", im Internet mit dem Stichwort #perouka_gate.

Bei der ganzen Aktion könnte es sich um eine Retourkutsche an Pappas gehandelt haben - schließlich zog er die Fäden bei der umstrittenen Lizenzvergabe für private griechische TV- Sender Ende August: Nur vier Sender konnten eine Lizenz ersteigern - Alpha TV und Star TV gingen unter anderem leer aus. Die Politik rechtfertigte sich, dass die bisherigen Lizenzen unter der Hand vergeben worden seien und es nun endlich ein faires Verfahren gegeben habe. Kritik kam hingegen aus der Opposition: Die Regierung wolle kritische Sender und Journalisten loswerden. Auch die Presse sieht dies ähnlich - und ist betroffen, denn die leer ausgegangenen Sender müssen bis Ende November dicht machen. Über 600 Menschen werden dann ihren Arbeitsplatz verlieren.

19.09.2016, 15:24
AG/bge
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum