Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 09:04
Leonard Nimoy und William Shatner alias Mister Spock und Captain Kirk
Foto: Viennareport, Heyne

Shatner erinnert sich in Buch an Mister Spock

31.10.2016, 10:09

"Unersetzlich" ist Leonard Nimoy gewesen, nicht nur für die Science- Fiction- Serie "Star Treck". Das schreibt William Shatner, einst der Captain Kirk des Raumschiffs Enterprise, in seinem neuen Buch "Spock und ich". Die beiden Männer verband eine tiefe, ambivalente Freundschaft. Davon erzählt der Schauspieler, aber auch über den gemeinsamen Werdegang und - typisch Shatner - über sich selbst.

"Star Trek" hat das Leben der Crew auch abseits der Kamera geprägt, irgendwann musste Nimoy, der am 27. Februar 2015 an den Folgen der Lungenerkrankung COPD starb, einsehen, dass er auf ewig mit der Rolle des Außerirdischen Mister Spock verbunden bleibt. So zwiespältig wie seine Beziehung zu der Rolle, die ihn zum Star machte, so wechselhaft dürfte die zu Shatner gewesen sein. "Das Verhältnis zwischen Kirk und Spock war wesentlich herzlicher als das zwischen Shatner und Nimoy, aber die beiden hatten auch die besseren Autoren", schreibt Shatner über die erste Zeit während der Arbeit an der Serie.

Spock und Captain Kirk in "Raumschiff Enterprise"
Foto: Viennareport

Mit der richtigen Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit schildert Shatner mit seinem Co- Autor David Fisher die parallel verlaufenden Karrieren, der Schwerpunkt liegt dabei auf Nimoy, schließlich trägt das Buch den Untertitel "Mein Freund Leonard Nimoy". Besonders tief geht der Kanadier dabei nicht, es liegen ja bereits ausführliche Biografien vor. Selbst wenn die großen Enthüllungen in zwischenmenschlichen Angelegenheiten ausbleiben, ist ihm eine schöne Hommage mit witzigen Anekdoten gelungen.

Foto: CBS Photo Archive

Anekdoten für Trekkies

So beschreibt Shatner die tiefe Verwurzelung seines Kollegen mit seiner Religion und Kultur: "Er suchte sich also eine Jiddisch sprechende Psychiaterin in Los Angeles und bezahlte sie einmal pro Woche für eine einstündige Sitzung, nur um mit ihr auf Jiddisch zu plaudern." Oder er schildert die einzige Begegnung von Mister Spock und Dr. Benjamin Spock, dem legendären Kinderarzt und Psychiater, der wegen seines Einsatzes gegen den Vietnamkrieg mehrmals inhaftiert worden war: "'Guten Tag, ich heiße Leonard Nimoy, ich spiele einen Mister Spock im Fernsehen.' Dr. Spock sah ihn an, lächelte und antwortete: 'Ich weiß. Hat man Sie schon angeklagt?'"

Berühmt als eine der schlechtesten Folgen "Raumschiff Enterprise": "Spocks Gehirn".
Foto: CBS Photo Archive

Eifersucht auf Spock

Dass Shatner und Nimoy nicht sofort Freunde wurden, dürfte auf Eifersucht zurückzuführen sein: "Mich überraschte, dass nicht Captain James T. Kirk die meiste Aufmerksamkeit und Fanpost bekam, sondern Mr. Spock", erzählt Shatner. "Ich hatte es ehrlich gesagt weder erwartet noch war ich besonders begeistert davon." Tief wurde die Freundschaft, als Shatner eine Alkoholikerin heiratete, die trotz Entziehungskuren betrunken in den Pool fiel und ertrank. Nimoy, selbst jahrelang von der Flasche abhängig und entwöhnt, stand seinem Captain zur Seite.

"Spock und ich" ist eine kurzweilige, rasche, unterhaltsame Lektüre. Shatner, dem erwartungsgemäß wenig Unschmeichelhaftes über sich selbst einfiel, findet viel Anerkennung für Nimoy und bietet stets ein Augenzwinkern. Über die Versuche der beiden Serienstars im Tonstudio schreibt er etwa trocken: "Während Leonard tatsächlich ein paar Töne halten konnte, hielt ich nur den Gitarrenkoffer." Am Ende wird der Ton dann doch ernst, wenn Shatner über den letzten, bis zum Tod Nimoys ungelösten Konflikt der beiden Männer sinniert - und ihn bereut.

31.10.2016, 10:09
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum