Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.09.2017 - 04:46
Damon Wayans als Roger Murtaugh und Clayne Crawford als Martin Riggs
Foto: YouTube.com / FOX / Video: YouTube.com

"Lethal Weapon" im TV: Trailer enttäuscht Fans

22.05.2016, 08:00

Nach vier Kino- Spektakeln haben Mel Gibson und Danny Glover die Fackel endgültig weitergereicht: "Lethal Weapon" erhält ein actiongeladenes TV- Remake mit völlig neuer Besetzung. Der erste Trailer zeigt aufwendige Stunts und deftige Schießereien, lässt aber den knackigen Humor des Originals vermissen. Die Fans sind dementsprechend enttäuscht.

Mit ihren Rollen als Chaos- Cops Roger Murtaugh und Martin Riggs schufen Mel Gibson und Danny Glover Kinogeschichte. Doch nach vier Teilen war Schluss mit "Lethal Weapon", die beliebte Reihe lag seit 1998 brach.

Die Arbeitsbeziehung zwischen Murtaugh und Riggs beginnt explosiv.
Foto: YouTube.com / FOX

Bis jetzt: Der US- Sender Fox lässt eine TV- Neuauflage der kultigen Action- Komödie produzieren, die sich inhaltlich an den ersten Kinostreifen anlehnt. Erneut erleben wir also, wie aus den zwei ungleichen Partnern ein eingeschworenes Team wird, das vor keiner Schießerei Halt macht und oft mehr in die Luft jagt, als ihm - und den Vorgesetzten - lieb ist.

Riggs ist furchtlos - manche würden es eher wahnsinnig nennen.
Foto: YouTube.com / FOX

Von der alten Besetzung ist jedoch keine Spur zu sehen, das TV- Remake setzt auf frische Gesichter. So schlüpft nun Clayne Crawford in die Rolle des furchtlosen Martin Riggs, während der gutmütige Roger Murtaugh ("Ich bin zu alt für diesen Scheiß") künftig von Damon Wayans gespielt wird - der US- Komiker ist unter anderem aus Blödel- Serien wie "What's Up, Dad?" bekannt.

In Rückblenden zu sehen: Den Tod von Frau und Kind hat Riggs nie überwunden.
Foto: YouTube.com / FOX

In einer Nebenrolle ist außerdem Jordana Brewster zu sehen, die Kinogänger aus den "Fast & Furious"- Filmen kennen. Als Regisseur und Produzent vertraut Fox auf McG (bürgerlicher Name: Joseph McGinty Nichol), der nach Filmen wie "Terminator: Die Erlösung" und "3 Engel für Charlie" schon reichlich Erfahrung mit Action gesammelt hat.

Der Mann fürs Grobe
Foto: YouTube.com / FOX

Und tatsächlich: Der erste Trailer zeigt aufwendig inszenierte Schießereien, satte Explosionen und waghalsige Stunts. Allerdings fehlt es noch an dem rasanten Wortwitz, mit dem Gibson und Glover die Kinoreihe einst populär machten.

Murtaugh ist vom rabiaten Vorgehen seines neuen Partners alles andere als begeistert.
Foto: YouTube.com / FOX

Entsprechend mau fällt bislang auch das Medienecho aus, auf Youtube zeigt sich gar ein Drittel der Zuschauer enttäuscht vom ersten Trailer. Im Herbst 2016 wird sich zeigen, ob die fertige Serie trotzdem überzeugen kann - dann soll sie zumindest im US- Fernsehen starten. Einen Starttermin für den deutschsprachigen Raum gibt es noch nicht.

22.05.2016, 08:00
bge, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum