Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 14:25
Liam Cunningham, Maisie Williams und Lena Headey beim Besuch eines Flüchtlingscamps in Griechenland
Foto: Tara Todras-Whitehill/IRC

"GoT"- Stars verbünden sich für Flüchtlinge

04.07.2016, 11:44

Gleich drei Stars von "Game of Thrones" haben sich verbündet, um von der EU mehr Hilfe für Flüchtlinge zu erbeten: Lena Headey, Maisie Williams und Liam Cunningham haben sich bei einem Besuch in Griechenland selbst von der traurigen Situation der Menschen überzeugt, die über das Mittelmeer vor dem Krieg in Syrien und Afghanistan fliehen.

In "Game of Thrones" sind Lena Headey als Cersei Lannister und Maisie Williams als Arya Stark erbitterte Feindinnen, doch im echten Leben kämpfen sie gemeinsam mit Liam Cunningham alias Ser Davos für die gute Sache. Sie haben in Griechenland auf der Insel Lesbos und im Norden des Landes Flüchtlingscamps der Hilfsorganisation International Rescue Committee besucht und fordern nun von der EU mehr Unterstützung für die Menschen und ihre Helfer.

Die drei Schauspieler wenden sich insbesondere gegen den umstrittenen EU- Deal mit der Türkei, infolgedessen Flüchtlinge von Griechenland in die Türkei abgeschoben werden. Selbst Menschen, deren Familienangehörige bereits in anderen Ländern Europas Aufnahme gefunden haben, wird das Weiterkommen damit erschwert.

Headey etwa traf eine junge Syrerin, die mit ihren drei Kindern unter elf Jahren allein im Flüchtlingscamp auf Lesbos zurechtkommen muss. Der Vater der Kinder, ihr Ehemann, hat Krebs und ist in Deutschland aufgenommen worden - dennoch haben sie ihn seit 18 Monaten nicht gesehen und müssen wohl noch ein halbes Jahr darauf warten.

Headey erklärte anschließend, dass diese "schlauen, hart arbeitenden Menschen nach Hause gehen wollen. Sie wollen in ihre Gemeinschaften und ihre Nachbarschaften zurück." Doch, so Headey: "Sie stecken fest. Und sie sind unglaublich traurig. Verständlicherweise." Williams sagte, es gehe ihr vor allem um die Kinder: "Kinder mit so viel Potenzial, so vielen Hoffnungen und Träumen. Wo ist die Menschlichkeit, die es akzeptabel macht, dass sie in Flüchtlingscamps dahinsiechen - in Europa?"

Cunningham beklagte zu Recht die überall in Europa vorhandene rechte Rhethorik: "Das ist kein Erdbeben, das ist keine Flutwelle. Das ist eine menschengemachte Krise. 57.000 sind in Griechenland gestrandet. Flüchtlingscamps in Europa? Das ist wirklich der Standard, den die EU- Vorsitzenden als Weg einschlagen wollen, um auf die globale Flüchtlingskrise zu reagieren?"

04.07.2016, 11:44
bge, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum