Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 20:17
Foto: HBO, AMC

Ein Leben nach "GoT": Die Serienhits von morgen!

14.05.2016, 12:16

Serienfans fürchten ihn: den Tag, an dem die letzten Folgen von hochkarätigen Produktionen wie "Game of Thrones", "Daredevil" und "Penny Dreadful" endgültig über den Bildschirm geflimmert sind. Doch keine Panik - die nächsten Kultserien stehen schon in den Startlöchern. krone.at stellt fünf der kommenden TV- Hits in den Kategorien Scifi und Fantasy vor.

Video: YouTube.com

"Twin Peaks"

Unter Serien- Junkies war die Ankündigung eine kleine Sensation: Mehr als 25 Jahre nach dem Ende von "Twin Peaks" kehrt die legendäre Mystery- Serie mit einer dritten Staffel zurück. Und es sind alle wieder mit dabei: Serienschöpfer David Lynch und Mark Frost konnten nahezu die komplette alte Besetzung aus dem Ruhestand zerren, allen voran Kyle Maclachlan, der erneut in die Rolle des charismatischen FBI- Agenten Dale Cooper schlüpfen wird.

Aber auch viele andere bekannte Gesichter kehren zurück, darunter Sherylin Fen, Ray Wise, Mädchen Amick und natürlich Sheryl Lee in ihrer größten Rolle - als tragisches Mordopfer Laura Palmer. David Lynch übernimmt diesmal bei allen Folgen die Regie - das verspricht höchste Qualität. Der Großteil der neuen Folgen ist bereits abgedreht, im Zuge dessen wurde auch eine vollständige Besetzungsliste  veröffentlicht, die vor großartigen Gaststars nur so strotzt: Serienfans dürfen sich auf Szenen mit Monica Bellucci, David Duchovny, Jeremy Davis, Laura Dern, Ashley Judd, Jennifer Jason Leigh, Tim Roth, Tom Sizemore, Amanda Seyfried, Naomi Watts und vielen mehr freuen. Einen genauen Termin gibt es noch nicht, das Serien- Ereignis soll aber definitiv 2017 starten.

Video: YouTube.com

"Westworld"

Mit "Westworld" hat HBO, das derzeit vor allem mit "Game of Thrones" von sich reden macht, das nächste große Eisen im Feuer: Die Science- Fiction- Serie basiert auf dem gleichnamigen Film, mit dem der Autor und Filmemacher Michael Crichton 1973 für Aufsehen sorgte. Die Geschichte handelt von einem futuristischen Vergnügungspark, in dem fehlgeleitete Roboter, die eigentlich als Darsteller agieren sollten, auf die Besucher losgehen.

James Marsden und Evan Rachel Wood
Foto: HBO

HBOs ambitionierte Neuauflage ist gespickt mit Starpower: Serienschöpfer ist Jonathan Nolan, der mit seinem Bruder Christopher die "Dark Knight"- Trilogie schrieb und später mit der spannenden Serie "Person of Interest" auch im TV Fuß fassen konnte. Als Produzent konnte J.J. Abrams gewonnen werden, der spätestens mit "Star Wars: Das Erwachen der Macht" jedem Scifi- Fan ein Begriff sein dürfte.

Ed Harris
Foto: HBO

Aber auch die Darsteller können sich sehen lassen: Hollywood- Legende Anthony Hopkins spielt an der Seite von Ed Harris, Evan Rachel Wood, James Marsden und Thandie Newton. Das Projekt ist schon seit 2014 in Entwicklung, im Laufe dieses Jahres soll es aber endlich so weit sein - der letzte Teaser- Trailer kündigte den Serienstart für 2016 an.

Video: YouTube.com

"Preacher"

Ein Fest für Fans derber Erwachsenencomics bahnt sich an: Mit "Preacher" gelingt der berühmt- berüchtigten Vorlage von Autor Garth Ennis endlich der Sprung ins Serienformat. Preacher handelt von dem übersinnlich begabten Prediger Jesse Custer, in der Serie verkörpert von dem britischen Darsteller Dominic Cooper, der demnächst in "Warcraft: The Beginning" im Kino zu sehen ist. An Custers Seite: seine durchgeknallte Freundin Tulip und der trinkfeste irischstämmige Vampir Cassidy.

Die Besetzung von "Preacher"
Foto: AMC

Gemeinsam reist das derbe Trio durch die USA, um Gott zu finden - denn der hat sich irgendwo rargemacht und den Himmel im Stich gelassen. Auf ihrer bizarren Reise muss sich das Trio mit zig abgefahrenen Charakteren herumschlagen, darunter Engel, Dämonen, Serienkiller und ein grässlich entstellter, aber sonst ganz netter Typ namens "Arschgesicht".

Ian Colletti als "Arschgesicht"
Foto: AMC

Die schwarzhumorige Serie wurde von Seth Rogen und Evan Goldberg ins Leben gerufen, die seit deftigen Komödien wie "The Interview", "Das ist das Ende" und "Superbad" als eingespieltes Team gelten. "Preacher" soll noch in diesem Jahr auf Sendung gehen.

Video: YouTube.com

Marvel: "Luke Cage", "Iron Fist", "The Defenders" und "The Punisher"

Nicht nur im Kino feiert Marvel mit den Filmreihen rund um Captain America, Spider- Man, Iron- Man, den Avengers und vielen mehr derzeit einen Erfolg nach dem anderen: Auch im TV konnte die Comic- Schmiede erfolgreich Fuß fassen. Nach den Netflix- Hits "Daredevil" und "Jessica Jones" sollen daher schon bald die nächsten Superhelden folgen: Bereits für heuer ist der Spin- off "Luke Cage" geplant, gefolgt von "Iron Fist" 2017, für den der aus "Game of Thrones" bekannte Darsteller Finn Jones als Titelheld verpflichtet werden konnte.

Finn Jones in "Game of Thrones"
Foto: HBO

Parallel dazu ist bei Netflix eine Defenders- Serie in Entwicklung, in der alle vier Helden - Daredevil, Luke Cage, Jessica Jones und Iron Fist - Seite an Seite gegen das Böse in New Yorks Straßen antreten.

Ebenfalls aus "Daredevil" bekannt: der brutale Antiheld Punisher, der in der zweiten Staffel sein Debüt gab und so viel Anklang bei den Fans fand, dass Marvel prompt eine eigene Serie in Auftrag gab.

Diese Enterprise werden wir im neuen "Star Trek" wohl nicht zu Gesicht bekommen.
Foto: CBS Entertainment

"Star Trek"

Zwölf Jahre nachdem der letzte, umstrittene Serien- Ableger "Star Trek: Enterprise" eingestellt wurde, kehrt die Kultreihe endlich auf die TV- Bildschirme zurück: Schon Anfang 2017 soll die noch unbenannte "Star Trek"- Serie auf dem US- Sender CBS starten, einen internationalen Termin gibt es noch nicht.

Noch ist nicht viel über die neue Serie bekannt, doch da Bryan Fuller als Showrunner auftritt, haben die Fans von Kirk, Spock & Co. große Hoffnungen: Fuller verdiente seine Sporen als Autor für "Star Trek: Deep Space Nine" und "Star Trek: Voyager", wirkte danach unter anderem an "Dead Like Me", "Heroes" und "Hannibal" mit. Als Co- Produzent ist Alex Kurtzman an Bord, der schon die Kino- Erfolge "Star Trek" (2009) und "Star Trek Into Darkness" (2013) mitverantwortete.

Über die Handlung der neuen Serie ist noch nichts bekannt, außer dass eine neue Crew mit brandneuen Figuren im Fokus stehen soll. Im Netz kursieren Gerüchte, wonach die Serie zeitlich zwischen dem sechsten Kinofilm "Star Trek: Das unentdeckte Land" und der Kultserie "Star Trek: The Next Generation" angesiedelt sein soll.

14.05.2016, 12:16
bge, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum