Es tut uns leid, Ihr Browser ist veraltet.
Aktualisieren Sie Ihren Browser, um das Video zu sehen.
Foto: Wikipedia, GEPA / Video: krone.tv

Rekordtrainer! Peter Stöger überholt Köln- Legenden

31.03.2017, 17:30

Länger als Hennes Weisweiler, länger als Christoph Daum: Peter Stöger ist der neue Bundesliga- Rekordtrainer des 1. FC Köln. (Im Video oben sehen Sie Stögers Glückwünsche an ÖSV- Adler Stefan Kraft!)

"Krone": Vor wenigen Tagen feierten Sie einen besonderen Rekord: Längstdienender Trainer des 1. FC Köln seit Einführung der deutschen Bundesliga 1962, aktuell 1389 Tage am Stück wie Sie hat keiner geschafft. Kein Hennes Weisweiler, kein Christoph Daum, kein Morten Olsen - macht das stolz?
Peter Stöger: Es ist ein Zeichen, dass die Trainergruppe, die eigentlich seit Beginn meiner Tätigkeit in Köln dieselbe ist, funktioniert, wir relativ gut arbeiten.

Foto: Wikipedia, GEPA

"Krone": Klingt sehr bescheiden für einen Rekord bei einem Klub, der früher als "Trainer- Chaosklub" bekannt war ...
Stöger: Mein Team und ich wollen einfach nur ehrliche und gute Arbeit abliefern, das gelingt uns ganz gut. Wir waren in den nun fast drei Jahren, in denen ich mit Köln in der Bundesliga bin, nie so richtig in den Abstiegskampf involviert, standen nie auf einem Abstiegs- oder Relegationsplatz. Das sehen die Leute im Klub und die Fans, das wird honoriert.

"Krone": Statt Abstieg blickt Köln eher Richtung Europa ...
Stöger: ... was mir persönlich egal ist. Zuletzt wurde vier Wochen nicht davon gesprochen, vor der Länderspielpause haben wir dann die Hertha geschlagen und schon geht es wieder los. Ich mache meinen Job so oder so immer gleich. Natürlich wäre ein Europacup- Platz schön, aber er ist kein Muss.

"Krone": Jetzt geht's zum HSV, dann warten jeweils daheim Frankfurt (Dienstag) und Gladbach (Samstag).
Stöger: Diese drei Spiele werden zeigen, wo wir stehen und ob wir weiter die Zielsetzung haben, um Platz 6 zu spielen. Das wird eine relativ intensive Woche.

"Krone": Zum Schluss: In Köln geht immer wieder die Angst und das Gerücht um, dass größere Bundesliga- Vereine Sie "anbaggern" - ist da irgendetwas dran?
Stöger: Ich sag's immer und immer wieder: Mit mir hat niemand gesprochen, es gibt nichts. Außerdem fühle ich mich in Köln extrem wohl, habe auch deswegen meinen Vertrag bis Juni 2020 verlängert.

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum