Foto: GEPA

Damir Canadis Ende bei Rapid ist besiegelt!

09.04.2017, 07:31

Rapid und St. Pölten 31 Punkte, Mattersburg 30, Ried 26 - das Unfassbare ist eingetreten, der grün- weiße Rekordmeister steckt nach dem 0:3 bei Schlusslicht Ried acht Runden vor Saisonende endgültig im Abstiegskampf fest. Nach der blamablen Leistung im Innviertel muss es in Hütteldorf Konsequenzen geben, alles spricht dafür, dass Trainer Damir Canadi nun gefeuert wird!

Regierte zuvor während des Spiels 90 Minuten Planlosigkeit, so ging dieses nach der Partie in blankes Entsetzen über: Der Schock über die Pleite von Ried stand allen ins Gesicht geschrieben - von Trainer Damir Canadi über Sportchef Fredy Bickel bis hin zur Mannschaft. Allen ist auch klar: So kann es nicht weitergehen. Und allen ist auch klar, wen es treffen wird: Canadi!

Bankrotterklärung

Nach der desaströsen Bilanz von nur elf Punkten aus 14 Meisterschaftsspielen und der gestrigen Bankrotterklärung ist der 46- Jährige fünf Monate nach seinem Amtsantritt nicht mehr zu retten. In 150 Tagen vom gefeierten Altach- Coach zum gefeuerten Rapid- Trainer. Von Selbstaufgabe wollte Canadi gestern nichts wissen, gestand aber: "Leidenschaft, Zweikampf- Verhalten, sprich die Grund- Tugenden, haben gefehlt. Das muss ich auf mich nehmen. Und mir ist natürlich klar, dass nun wieder über mich diskutiert wird."

"Haben als Team versagt"

Wobei das Ende klar scheint - der Rauswurf Canadis! Sportchef Fredy Bickel betonte zwar: "Es ist zu einfach, dem Trainer allein die Schuld zu geben. Es war ein kollektives Versagen." Daher ließ er die Zukunft Canadis offen, vorerst: "Wir werden es im Präsidium besprechen." Ob er garantieren könne, dass Canadi am Samstag gegen Altach noch auf der Bank sitzt: "Nein, das kann ich nicht." Heute, spätestens morgen, dürfte die Trennung in Absprache mit Präsident Michael Krammer (weilt auf Urlaub) offiziell werden. Die Spieler suchten die Schuld bei sich: "Wir haben als Team versagt", gestand Stefan Schwab.

Christian Reichel, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum