Es tut uns leid, Ihr Browser ist veraltet.
Aktualisieren Sie Ihren Browser, um das Video zu sehen.
Foto: GEPA / Video: SID

Zu laut! RB Leipzig erzwingt Baustopp

Der deutsche Vizemeister RB Leipzig weilt gerade in Seefeld auf Trainingslager. Dort will Trainer Ralph Hasenhüttl seine Jungs auf die neuen Herausforderungen in der Champions League vorbereiten. Eine Baustelle bereitet den Bullen jedoch Probleme.

2019 wird in Seefeld die nordische Ski- WM stattfinden. Bereits jetzt wird in der 3700- Einwohner- Gemeinde in Tirol gebaut was das Zeug hält. Sehr zum Leidwesen der Leipziger. Denn eine der Baustellen befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hotel des Champions- League- Starters.

Foto: GEPA

Direkt hinter dem Platz, auf dem Teamspieler Marcel Sabitzer und seine Teamkollegen trainieren, entsteht das neue Ski- Stadion. Es soll bereits im Herbst fertiggestellt werden. Die Gäste aus Deutschland setzten jetzt aber einen Baustopp durch. Die Arbeiten werden für die Dauer des RB- Trainingslagers unterbrochen. "Ja, diese Übereinkunft mit Leipzig gibt es", sagt Martin Tauber (40), der bei der WM 2019 Rennleiter sein wird.

Baulärm geht weiter

Trotz der Vereinbarung setzte der Baulärm am Samstagvormittag erneut ein. Der Ex- Profi und jetzige RB- Mannschaftsleiter Per Nilsson sorgte daraufhin für Ruhe. Der Seefelder Bürgermeister, Werner Frießer, will sich darum kümmern, dass das auch so bleibt. Ralph Hasenhüttl betonte die Wichtigkeit von einer ungestörten Vorbereitung. "Gerade jetzt im Camp wollen wir an den taktischen Feinheiten arbeiten und unser Spiel gegen den Ball verbessern. Außerdem müssen wir die neuen Spieler integrieren", so der RB- Coach.

Dort, wo sich im Moment noch der Trainingsplatz der Bullen befindet, wird schon bald die Zuschauertribüne des Ski- Stadions und, während der WM, auch ein Teil des Athletendorfs stehen. "Insgesamt werden 19 Millionen Euro investiert. In der neuen Ski- Arena ist dann Platz für 7000 Fans", so WM- Rennleiter Martin Tauber.

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum