Foto: GEPA

Horror- Crash: Torres kann sich an nichts erinnern

Fernando Torres durfte das Krankenhaus in A Coruna am Freitagvormittag nach einer Nacht unter Beobachtung der Ärzte verlassen. Dabei machte der Stürmer einen sehr guten Eindruck. Gegenüber Journalisten meinte der Spanier, er könne sich an den Zusammenprall (oben im Video) mit seinem Gegenspieler Alex Bergantinos nicht mehr erinnern.

"Zum Glück ist es aber beim Schrecken geblieben. Ich zähle die Tage und Stunden bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich das Training mit meinen Kameraden wieder aufnehmen kann", sagte Torres.

Foto: GEPA

48 Stunden Sportverbot

Auf Anordnung der Ärzte darf der Angreifer in den nächsten 48 Stunden keinen Sport machen, wie Atletico mitteilte. Auf den Welt- und Europameister wird der Hauptstadt- Klub deshalb am Sonntag in der LIga vor eigenem Publikum gegen Valencia wohl verzichten müssen.

Foto: AFP

Torres sprach seinen Gegenspieler Bergantinos, der den 32- Jährigen noch in der Nacht auf Freitag im Krankenhaus besuchte, von jeglicher Schuld frei. "Er war sehr besorgt. Aber ich habe ihm gesagt, das könne jedem passieren. So ist nun einmal der Fußball."

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum