Es tut uns leid, Ihr Browser ist veraltet.
Aktualisieren Sie Ihren Browser, um das Video zu sehen.
Foto: GEPA / Video: APA

"Bulle" Ulmer verpasst Irland- Hit - Koller sauer

Salzburg- Verteidiger Andreas Ulmer wird das enorm wichtige WM- Qualifikationsspiel gegen Irland am 11. Juni verpassen. Der Grund: Ulmer hat von 8. bis 10. Juni die Hochzeit mit Langzeitfreundin Sarah geplant, sagte ÖFB- Teamchef Marcel Koller daher ab. Der wiederum reagierte mit Unverständnis.

Bei der Kaderbekanntgabe gab der Schweizer zu Protokoll: "Wir wollten ihn jetzt eigentlich aufbieten. Er hat aber leider etwas anderes geplant." Davon zeigte sich Koller wenig erfreut: "Nach der Vereins- Saison steht noch ein Länderspiel an, das ist seit 2002 so. Ulmer war jahrelang auf Abruf dabei. Das heißt, du hast in kürzester Zeit beim Nationalteam zu sein. Da kannst du nicht in Mauritius am Pool liegen."

Foto: GEPA

"Kann ich nicht nachvollziehen"

Die Teamkarriere des 31- jährigen dreifachen Internationalen dürfte damit beendet sein, bevor sie richtig losgegangen ist. "Wenn er jetzt eine Hochzeit während eines Team- Lehrgangs plant, das kann ich leider nicht nachvollziehen", war Koller auf der Pressekonferenz sauer.

Salzburg verwundert über Koller- Kritik

Ulmers Klub Salzburg zeigt sich indes angesichts der Äußerungen von Koller verwundert. Der Teamchef sei sehr wohl auch über die Knieblessur Ulmers informiert gewesen, habe das aber gar nicht erwähnt, betonten die Salzburger. "Wir wissen, dass er mit dem Knie schon länger Probleme hat. Er trainiert einen Tag, dann wieder einen anderen nicht", beschrieb "Bullen"- Coach Oscar Garcia die Verletzungssituation beim Linksverteidiger.

Vonseiten des Klubs wurde auch betont, dass Koller und ÖFB- Sportdirektor Willi Ruttensteiner in einem Gespräch mit Salzburg- Sportdirektor Christoph Freund über die Blessur informiert worden seien. "Ich habe in meiner bisherigen Karriere wenige Spieler gehabt, die so professionell sind wie Andi", sagte Oscar Garcia über den 31- Jährigen.

Foto: GEPA, thinkstockphotos.de

Der Spanier wollte aber keine Kritik am ÖFB üben. "Das Nationalteam ist nicht meine Sorge. Wenn der Teamchef ein Problem mit ihm hat, dann ist es ein Problem zwischen den beiden. Ich bin froh, dass ich so einen professionellen Spieler habe", erklärte der Katalane.

Im ORF- Fernsehen erklärte zudem Freund: "Das haben wir gestern auch so mit Ruttensteiner und Koller besprochen, darum wundert es mich schon ein bisschen, dass sie das auf die Hochzeit abtun, dass der Andi nicht dabei ist - das verdient sich der Andi Ulmer nicht."

Hier der Kader für das WM- Quali- Spiel gegen Irland im Überblick:

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum