Es tut uns leid, Ihr Browser ist veraltet.
Aktualisieren Sie Ihren Browser, um das Video zu sehen.
Foto: AFP, West Ham / Video: krone.tv

477.000 Euro! Das verdient Arnautovic im Monat

Auf Instagram verkündete Marko Arnautovic gestern Mittag: "London, ich komme." Dort bestand er dann den medizinischen Check, heute soll die Unterschrift folgen. Er wechselt damit für 28 Millionen Euro von Stoke zu West Ham, kassiert bei dem Londoner Klub bis 2022 29 Millionen Euro Gehalt. Damit löst er Aleks Dragovic als teuersten österreichischen Fußballer ab. Im Video oben sehen Sie den Kicker beim Geschichte- Test!

Dragovic war 2017 für 18 Millionen Euro von Dynamo Kiew zu Bayer Leverkusen gewechselt. Arnautovic legt jetzt noch einmal zehn Millionen Euro drauf.

Foto: AFP, West Ham

Die Zahlen um seinen Wahnsinns- Transfer verriet Sky- Sports- Journalist Kaveh Solhekol, der exzellente Verbindung zu West Ham hat. Mehr als Arnautovic, der knapp 16.000 Euro am Tag oder rund 477.000 Euro pro Monat kassieren und damit der bestverdienende West- Ham- Spieler aller Zeiten werden soll, kassiert von den heimischen Größen nur sein Kumpel David Alaba bei Bayern München (über 150.000 Euro pro Woche).

Arnie ist nicht nur teuerster österreichische Kicker, sondern auch teuerster Einkauf der "Hammers". Bisherige Nummer eins war Ghanas Andre Ayew, 2016 für 24,1 Millionen Euro von Swansea verpflichtet.

Foto: AFP

Test gegen Ex- Klub

Bereits am Montag erwarten Coach Slaven Bilic und sein Co- Trainer Nikola Jurcevic, der in den 90er- Jahren bei Austria Salzburg für Furore sorgte, Arnautovic zum Trainingslager im deutschen Rothenburg. Dort gibt es auch einen Test gegen Markos Ex- Klub Werder Bremen. Der deutsche Bundesligist verdient übrigens groß an dem Transfer mit, erhält von Stoke vertraglich fixierte 20 Prozent der Ablösesumme (5,6 Millionen).

Sehr interessant ist bei West Ham der Klubbesitzer. David Sullivan, Jahrgang 1949, machte in den 70er- Jahren seine ersten Millionen in der Softporno- Branche. Von 1986 bis 2007 besaß er die Zeitungen "Daily Sport" und "Sunday Sport", die er dann für 40 Millionen Pfund verkaufte.

Kronen Zeitung

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum