Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 06:04
Foto: thinkstockphotos.de

Tipps rund um die Geburt von Zwillingen

04.04.2014, 15:23
Für viele werdende Eltern ist es zunächst ein Schock, wenn auf dem Ultraschallbild statt des erwarteten einen Embryos auf einmal zwei zu sehen sind. Das stellt sämtliche Planungen ziemlich auf den Kopf. Wie Sie sich auf die Geburt von Zwillingen und die erste Zeit danach richtig vorbereiten, erfahren Sie hier.

Wichtig ist zunächst, dass Sie nicht die Nerven verlieren und die Neuigkeit für sich verarbeiten. Besprechen Sie mit Ihrem Partner, was sich dadurch für Sie verändert, und überlegen Sie in Ruhe, was neu durchdacht werden muss. Erst, wenn Sie sich an den Gedanken gewöhnt und die Auswirkungen akzeptiert haben, sollten Sie anderen davon erzählen. Denn im ersten Moment kommen möglicherweise eher kritische Rückmeldungen, wie "Oh Gott, wie wollt ihr das schaffen?".

Dabei haben Zwillinge auch durchaus ihre Vorteile. Wenn man immer schon mehrere Kinder wollte, hat man damit zumindest einen Teil der Familienplanung auf einen Schlag abgeschlossen. Man bringt mit beiden Kindern gleichzeitig die schwierigen Phasen hinter sich und erlebt diese dafür zwar heftig, aber eben nur einmal. Und gerade wenn die Kinder größer werden, haben sie im Idealfall immer einen Spielgefährten im passenden Alter bei sich. Zumal die Bindung zwischen Zwillingskindern oft stärker ist als zwischen Geschwisterkindern.

Die Schwangerschaft

Wenn Sie erfahren, dass Sie Zwillinge bekommen, sollten Sie sich auf einen etwas anderen Ablauf der Schwangerschaft einstellen. Zunächst wird die Schwangerschaft meistens kürzer – die richtige Betreuung durch Arzt und Hebamme ist besonders wichtig. Die normalen Schwangerschafts- Begleiterscheinungen wie Übelkeit oder Müdigkeit sind bei Mehrlingsgeburten nicht unbedingt stärker, aber natürlich nimmt man durch das Gewicht des zweiten Babys etwas mehr zu.

Daher werden körperliche Aktivitäten wie Stiegen steigen oder spazieren gehen früher beschwerlich als bei einer normalen Schwangerschaft. Das Mehrgewicht ist auch als Belastung für den Stützapparat spürbar: Sie sollten zu Beginn der Schwangerschaft daher Kurse zur Rückenstärkung besuchen, wie etwa Pilates oder Yoga. Teilen Sie aber dem Trainer unbedingt mit, dass Sie schwanger sind, damit Sie bei den Übungen korrekt angeleitet werden. Oft werden schon spezielle Kurse für Schwangere angeboten, in denen auf die speziellen Bedürfnisse in dieser Zeit eingegangen wird.

Erfahrungswerte

Nehmen Sie bereits früh Kontakt zu einer Hebamme auf und lassen Sie sich von dieser Expertin beraten. Sie hat schon viele Mehrlingsgeburten begleitet und kann Sie daher optimal unterstützen. Lassen Sie sich nicht von Geschichten vom Hörensagen von Freunden beeindrucken – das macht Sie meistens nur unnötig nervös.

Vorbereitung auf die Zwillinge

Sie brauchen nicht zwangsläufig jegliche Ausstattung doppelt. Natürlich benötigen Sie mehr Babygewand, da Sie Wechselwäsche vorrätig haben sollten. Borgen Sie sich von Freunden Erstlingsgewand oder lassen Sie sich zur Geburt etwas schenken.

Auch braucht man zu Beginn noch keine zwei Babybettchen. Ein normales Bettchen, in dem man mit einem Stillkissen oder einer Decke eine Abgrenzung schafft, reicht für gewöhnlich schon aus. Ein Wickeltisch genügt genauso wie ein gemeinsamer Kasten.

Was Sie dagegen brauchen werden, sind zwei Babyschalen fürs Auto und ein Zwillings- Kinderwagen. Messen Sie hierfür vor dem Kauf die relevanten Abmessungen bei sich zu Hause ab: Aufzugsöffnung und Länge, Türbreiten etc. Auch sollten Sie den Kofferraum abmessen, um festzustellen, ob Sie den zusammengeklappten Kinderwagen darin unterbringen. Nicht zuletzt sollten Sie je nach Ihren Alltagsnotwendigkeiten Ausschau nach einem Kinderwagen halten, mit dem Sie auch in öffentlichen Verkehrsmitteln einsteigen können.

Die erste Zeit zu Hause

Ihr Partner sollte sich in den ersten Wochen nach der Geburt Urlaub nehmen, damit Sie sich zu zweit um die Kleinen kümmern können. Denn ganz alleine ist die Gewöhnungsphase an die Kinder stressig. Lassen Sie durchaus auch Hilfe von der Familie zu, sofern Sie dadurch nicht zusätzlich belastet werden.

Mit einigen Accessoires kann man sich das Leben leichter machen, wenn beide gleichzeitig schreien: Eine Federwippe, in der sich die Kinder selbst schaukeln können, ist sehr hilfreich. Auch kann man sich behelfen, indem man ein Kind in der Bauchtrage hat und somit die Arme frei für das zweite hat. Hilft alles nichts, kann auch ein Spaziergang die Kleinen ausreichend beruhigen oder auch eine Autofahrt. Probieren Sie verschiedene Taktiken aus. Im Normalfall stabilisieren sich die Rhythmen der Kinder nach drei bis vier Monaten und die Weinphasen nehmen rapide ab. Je früher Sie den Rhythmus beider Kinder aneinander angleichen können, desto einfacher wird es, da Sie auch zur Ruhe kommen und die Zeit dazwischen zum Schlafen nutzen können.

04.04.2014, 15:23
lhi/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum