Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.04.2017 - 12:38
Foto: APA/GERT EGGENBERGER

So unterstützen Sie Ihr Kind in der Prüfungszeit

21.03.2017, 09:51

Der Stress in der Maturaklasse ist immens. Kein Wunder, wenn da die Nerven blank liegen. Sie erinnern sich noch an Ihre eigene Matura? Das Glücksgefühl danach, aber auch die lernintensive Zeit davor. Denn es gilt nicht nur die letzte Schulstufe zu bewältigen, sondern es sind auch die Maturavorbereitungen zu treffen und es heißt ordentlich pauken. Wie Eltern unterstützen können.

Mental gestärkt zur Reifeprüfung

Selbstzweifel vor der Matura sind überflüssig. Wer es so weit geschafft hat, ist reif für die letzte große Prüfung! Doch wie am besten den Druck rausnehmen, damit das Lernen leichter fällt? So klappt's am besten:

  • Beruhigungstechniken helfen ungemein, wissen Mentaltrainer und Psychologen. Tiefes und langsames Atmen beruhigt vor der Prüfung. Sehr wirkungsvoll: progressive Muskelentspannung nach Jacobson.
  • Ideal ist es laut Schulpsychologen, wenn man mit dem Lernstoff eine Woche vor der Matura fertig ist. Dann hat man noch genügend Zeit zum Wiederholen. Und unter Stress ist gut eingeprägter Stoff meist problemlos abrufbar.
  • Ihr Kind fürchtet sich vor dem prüfenden Lehrer? Dann ist es doppelt so wichtig, sein Selbstbewusstsein zu stärken. Der Schüler sollte sich darauf konzentrieren, das Gelernte sachlich wiederzugeben. Keine Sorge: Prüfungsbeisitzer achten auf Fairness.

Kommentar von Eltern- Kids- Coach Nina Petz
Meine Tochter (17) ist weder auf Facebook noch auf Twitter oder Instagram. Ihre Freundinnen machen sich darüber lustig. Jetzt überlegt sie, aufgrund der seltsamen Gruppendynamik, in den sozialen Medien mitzumischen, will aber eigentlich gar nicht.

Ich finde es selbstverständlich wichtig, dass Sie Ihre Tochter darin bestärken, ihren eigenen Weg zu gehen. Dazu gehört aber auch, dass sie sich damit manchmal gegen die Meinung anderer durchsetzen muss was oft nicht einfach ist, da Spott extrem verunsichern kann. Meidet Ihre Tochter die sozialen Netzwerke aus "Überzeugung" oder weil sie womöglich (noch) nicht so gut über das Verhalten in sozialen Netzwerken Bescheid weiß? Ich habe schon Fälle erlebt, in denen Jugendliche so vehement vor den "Verbrechen" auf Facebook & Co. gewarnt wurden, dass diese tatsächlich zu eingeschüchtert waren, um sich damit weiter auseinanderzusetzen. Ich finde es toll, wenn Ihre Tochter bewusst die Entscheidung getroffen haben sollte, hier einen anderen Weg zu gehen. Dennoch ist es wichtig, ihre Beweggründe zu beleuchten. Sollte Angst dahinterstecken, würde ich ihr "Nachhilfe" in Medienerziehung empfehlen. Ein kritischer Umgang mit Medien ist durchaus wichtig, sich davor nicht komplett zu verschließen jedoch auch.

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen rund ums Thema Erziehung? Dann senden Sie uns Ihre Anfrage per Mail an erziehung@kronenzeitung.at    oder per Post an Muthgasse 2, 1190 Wien (Kennwort: Erziehung).

Susanne Zita, Kronen Zeitung

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum