Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.08.2017 - 13:05
Foto: thinkstockphotos.de

So findet Ihr Kind die perfekte Schultasche

22.08.2014, 13:45
Wenn sie nicht schon längst zu Hause steht, wird es nun höchste Zeit für die Eltern aller Taferlklassler, an den Erwerb einer Schultasche zu denken. Das richtige Modell zu finden, das nicht nur gut sitzt, sondern auch gefällt und zu einem vernünftigen Preis erhältlich ist, ist gar nicht so leicht. Tipps für den Kauf bekommen Sie hier.

Trends 2014

In puncto Schultaschen bzw. -rucksäcke darf es auch in diesem Jahr ruhig bunt hergehen: Für Mädchen warten Modelle in trendigen Lila- , Beere- und Pink- Tönen, durchsetzt mit verspielten, verträumten Mustern in Türkis und Grün. Für Buben bleibt es bei den Klassikern Blau und Grün, aber auch Grau, kombiniert mit Orange. Die wichtigen Reflektorstreifen werden nicht mehr nur in Rot ausgefertigt, sondern den Trendfarben folgend in leuchtendem Grasgrün, Limonengelb, Pink oder auch Orange.

Bei den Buben sind die klassischen Motive nach wie vor Motorräder oder Autos und Fußball, bei den Mädchen Schmetterlinge, Blumen oder Pferde und Prinzessinnen. Viele Modelle werden aber auch nur mit schönen Ornamenten oder abstrakter Musterung angeboten, da diese zeitloser sind und die Tasche somit eine Chance hat, auch mit fortschreitendem Alter von Ihrem Kind akzeptiert zu werden. Besonders gefragt sind in diesem Jahr auch Taschen mit trendigem Karo- Muster.

Wichtig ist in jedem Fall Individualität: Die Schultaschen können zu Hause noch mit eigenen Applikationen verziert werden, um sich von der Masse abzuheben.

Der Trend zum Rucksack

Für die etwas größeren Kinder, spätestens beim Umstieg von der Volks- auf die Hauptschule oder das Gymnasium, verschwinden dann aber die bunten Bilder von den Schultaschen. Mit dem beginnenden Teenageralter wird auch der Gruppendruck stärker, weshalb die Sprösslinge immer früher von der Schultasche auf den Rucksack oder bei Mädchen auf die Umhängetasche umsteigen - auch wenn das aus orthopädischen Gründen keine gute Idee ist. Immer mehr im Trend sind jene Rucksäcke, die mit kleinen Rollen und einem Trolley- Zuggestell ausgestattet sind, damit das Kind sie nicht am Rücken tragen muss, sondern mit sich mitziehen kann.

Darauf sollten Sie bei der Auswahl achten

Neben den optischen Kriterien und dem Trendfaktor gilt es vor allem, den Rücken Ihres Kindes zu schützen. Ihr Kind sollte maximal zehn Prozent seines Körpergewichts auf dem Rücken mit sich herumtragen. Die Tasche muss daher so leicht wie möglich sein, aus formstabilem, reißfestem sowie wasserfestem Material gefertigt sein und möglichst nahe am Körper getragen werden, daher optimalerweise dicht an den Schulterblättern anliegen.

Im unteren Rückenbereich sollte eine Polsterung vorhanden sein, die im Beckenbereich stützt. Keinesfalls darf die Tasche Druckschmerzen verursachen, daher sollten die Träger breit und weich gepolstert sowie in der Länge einfach anzupassen sein. Die Breite der Tasche sollte sich an der Schulterbreite Ihres Kindes orientieren. Jedenfalls muss die Tasche die Anforderungen der Ö- Norm DIN 58124 erfüllen und entsprechend gekennzeichnet sein.

Auch die Verarbeitung der Tasche ist eine genaue Überprüfung wert: Gibt es überstehende Teile oder scharfe Kanten, die kratzen könnten? Wie sind die Nähte verarbeitet? Gibt es herumhängende Schlaufen, mit denen Ihr Kind irgendwo hängenbleiben könnte?

Auch sollten Sie darauf achten, ob die Tasche an allen Seiten Reflektoren hat, damit für die Verkehrssicherheit gesorgt ist. Lassen Sie Ihr Kind verschiedene Taschen ausprobieren und nehmen Sie hierfür drei bis vier dünne Bücher mit, damit Ihr Kind auch ein Gefühl für das Gewicht bekommt, das es damit herumtragen muss.

Weiters sollten Sie sich das Innenleben der Tasche sehr genau ansehen: Gibt es verschiedene Fächer, sodass Schulhefte knitterfrei und ordentlich eingepackt werden können? Gibt es ein verstecktes Fach für Wertsachen? Optimalerweise sollte auch Stauraum für die Schuljause vorhanden sein, sodass diese getrennt von den Schulsachen eingepackt werden kann.

22.08.2014, 13:45
lhi/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum