Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.02.2017 - 05:21
Foto: HP, krone.at-Grafik

Virtual Reality: HP stellt Rechner zum Tragen vor

30.05.2016, 12:20

Virtuelle Realität soll den Nutzer die tatsächliche Realität vergessen lassen. Ein Anspruch, der bislang jedoch an störenden Kabeln scheitert. Hersteller wie HP und MSI setzen daher jetzt auf ein neues Konzept: Sie kündigten VR- Rechner an, die wie ein Rucksack am Rücken getragen werden. Das VR- Erlebnis solle dadurch freier, ungestörter und realistischer werden, da sich der Nutzer komplett frei bewegen könne.

Das HP Omen X VR PC Pack ist einem Bericht der Website Slashgear zufolge kompatibel zu HTCs Vive- Brille und der Oculus Rift. Angetrieben wird der weniger als fünf Kilogramm schwere "Rechner- Rucksack" von Core- i5- und Core- i7- Prozessoren der neuesten Generation und bis zu 32 Gigabyte DDR4- RAM. Die dafür benötigte Energie liefern zwei an einem Gürtel befestigte Akkus, deren Laufzeit eine Stunde beträgt. Um diese zu verlängern, sollen sich die Akkus jedoch während des Betriebs austauschen lassen.

MSI kündigt "Backpack PC" an

Gedacht ist das Omen X VR PC Pack zunächst für Entwickler. HP weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich nicht um ein fertiges Produkt für Konsumenten handelt. Trotzdem: Der Trend geht eindeutig in Richtung Rechner- Rucksack, wie auch MSI mit seinem "Backpack PC" zeigt, der erstmalig auf der Computex in Taiwan gezeigt werden soll. Das System werde direkt am Körper getragen, wodurch störendes Kabelgewirr oder aufwändige Funklösungen entfielen, so der Hersteller in einer Mitteilung.

Auch MSI kündigte mit dem "Backpack PC" einen tragbaren VR-Rechner an.
Foto: MSI

Mit konkreten technischen Details zum Gaming- Rucksack hält sich jedoch auch MSI zurück. In ihm stecke "stärkste Hardware in Form eines High- End- Intel- Core- i7- Prozessors und einer NVIDIA- GeForce- GTX- Grafikkarte der höchsten Leistungsklasse", heißt es lediglich. Ob und, wenn ja, wann die VR- Systeme im Rucksack für den Konsumenten im Handel erhältlich sein werden und zu welchem Preis, bleibt abzuwarten.

30.05.2016, 12:20
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum