Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 09:19
Foto: Sony

Sonys "PlayTV" bringt Fernsehen auf die Konsole

27.04.2009, 16:56
Spielen, surfen und hochauflösende Filme genießen kann man mit Sonys PlayStation 3 bereits. Mit "PlayTV" soll die Konsole jetzt auch noch Fernseher und Festplattenrekorder ersetzen: Das Zubehör ermöglicht es, TV-Sendungen anzuschauen und aufzunehmen, bringt allerdings einen entscheidenden Nachteil mit sich, wie der Praxistest von krone.at zeigt.

"PlayTV" arbeitet nämlich nur mit dem DVB- T-Standard. Einmal mit einer entsprechenden Antenne versehen und per USB mit der Konsole verbunden, empfängt das schwarze Kastl im Wiener Raum zwar fleißig den Staatsfunk, ATV, Puls4 und 3Sat, die vom Kabel- oder gar Satellitenfernsehen gewohnte Programmvielfalt bleibt aber auf der Strecke.

Immerhin: Im Inneren des Zubehör werkeln gleich zwei der HD- fähigen DVB- T-Tuner, so dass Benutzer zeitgleich eine Sendung aufzeichnen und parallel dazu einen anderen Kanal ansehen können. Auch Spielen während der Aufzeichnung ist möglich, wirkt sich aber unter mitunter etwas bremsend auf die Leistung aus. Kein Problem ist hingegen die zeitversetzte Aufnahme, das sogenannte Time- Shifting, die garantiert, dass einem auch während der Pinkelpause nichts entgeht.

Die Bedienung selbst ist kinderleicht und hebt sich deutlich von der komplexen Navigation anderer Festplattenrekorder ab. Seltsamerweise gilt dies sogar für hauseigene Gerät: In punkto Menüführung hat die PS3 im direkten Vergleich mit einem Sony- HD- Rekorder klar die Nase vorn. Die intuitive Bedienung erfolgt schnell und einfach mit dem Controller der Konsole oder mittels optionaler Blu- ray- Fernsteuerung.

Der bis zu sieben Tage im Voraus abrufbare elektronische Programmführer bietet einen detaillierten Überblick über die kommenden TV- Highlights. Wer dennoch nicht fündig werden sollte, kann die integrierte Suche bemühen und gezielt nach Stichwörtern oder Genres suchen. Auf Knopfdruck wird die bevorzugte Sendung programmiert oder direkt aufgezeichnet und landet schließlich samt Vorschaubild in der Medienbibliothek, von wo aus sie auch ins Hauptmenü der PS3 exportiert werden kann. Eine Möglichkeit, aufgezeichnete Sendungen zu bearbeiten und so etwa von störenden Werbepausen zu bereinigen, fehlt jedoch.

Wer zusätzlich zur PS3 auch eine PSP sein Eigen nennt, kann die große Konsole mit Hilfe der Remote- Play- Funktion auch bequem via WLAN von unterwegs aus programmieren und sogar auf laufende oder aufgezeichnete Sendungen zugreifen.

Fazit: Für rund 100 Euro bekommen PS3- Besitzer mit "PlayTV" einen ebenso einfach zu installierenden wie zu bedienenden Festplattenrekorder, der allerdings rudimentäre Bearbeitungsfunktionen vermissen lässt. Das weitaus größere Manko ist jedoch, dass "PlayTV" lediglich terrestrisches Digitalfernsehen via DVB- T unterstützt. Wer über Kabel oder Satellit versorgt wird, kann demnach auch mit "PlayTV" kein Fernsehen aufzeichnen. Schade.

von Sebastian Räuchle

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum