Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 03:49
Foto: A1

Softwarefehler legte A1- Netz in Wien und NÖ lahm

27.08.2011, 08:20
Hunderttausende Mobilfunknutzer in Wien und Niederösterreich hatten in der Nacht auf Samstag keine Netzverbindung. Ein Softwarefehler legte das gesamte Netz des größten österreichischen Mobilfunkbetreibers A1 in den beiden bevölkerungsreichsten Bundesländern bis in die Morgenstunden lahm, bestätigte ein Mitarbeiter der A1-Serviceline. Erst am vergangenen Wochenende hatte es in Westösterreich einen großen Netzausfall gegeben.

Die A1- Serviceline war in der Nacht durch Anrufe von Handynutzern auf den Ausfall aufmerksam gemacht worden. Zunächst hieß es, mehrere Wiener Bezirke sowie Umlandgemeinden wie Stockerau oder Schwechat seien betroffen. Später stellte sich heraus, dass es in ganz Wien und Niederösterreich keine Netzverbindung gebe. "Sämtliche Mobilservices sind betroffen", sagte ein A1- Mitarbeiter. Neben Telefonie auch SMS, MMS sowie das mobile Internet. Ursache sei ein Softwarefehler.

Zweiter großer Ausfall binnen einer Woche

Ein Mitarbeiter der Wiener Rettung hatte nachts gegen 1.45 Uhr von dem Netzausfall berichtet. Bei A1 hieß es daraufhin, dass man die Ursache und den Umfang der Störung zu eruieren versuche. Die Störung solle bis 4 Uhr behoben werden. Diese Frist wurde später auf 7 Uhr verschoben. Um 6.46 Uhr funktionierte das Netz in den betroffenen Gebieten schließlich wieder, wie A1 mitteilte.

Erst am vergangenen Wochenende hatte es in Westösterreich einen großen Netzausfall gegeben. Betroffen waren Teile von Salzburg, Tirol und Vorarlberg. A1- Sprecherin Livia Dandrea hatte damals gesagt, der für den Ausfall verantwortliche Softwarefehler sei "extrem selten" gewesen.

A1 ist mit einem Marktanteil von knapp 42 Prozent der größte Mobilfunkanbieter Österreichs. Das Unternehmen verfügt nach eigenen Angaben über das "beste Netz" zum mobilen Telefonieren und Surfen, das 99 Prozent der österreichischen Bevölkerung abdecke.

27.08.2011, 08:20
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum