Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 09:39
Foto: cvcl.mit.edu

Software macht Gesichter "unvergesslich"

13.01.2014, 12:12
Wissenschaftlern des renommierten MIT in den USA ist es mittels eines Softwarealgorithmus gelungen, Porträtfotos so zu verändern, dass die Gesichter der darauf abgelichteten Personen besser in Erinnerung bleiben oder - im umgekehrten Fall - schneller in Vergessenheit geraten. Charakteristische Gesichtsmerkmale würden dafür auf subtile Art hervorgehoben oder eben abgeschwächt, ohne allerdings das Gesamterscheinungsbild dramatisch zu verändern, hieß es.

"Wir wollen das Ausmaß verändern, bis zu dem sich Menschen tatsächlich an ein Gesicht erinnern", erklärt Studienautor Aditya Khosla vom Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory des MIT die Intention des Projekts. Profitieren sollen davon beispielsweise Bewerber: Mit einem entsprechend modifizierten Porträtfoto könnten sie bei ihrem potentiellen Auftraggeber besser in Erinnerung bleiben.

Doch auch der umgekehrte Fall sei möglich. Aufnahmen ließen sich derart bearbeiten, dass sie schneller in Vergessenheit gerieten. Auch dafür gibt es den MIT- Forschern nach einen Markt, beispielsweise in Filmen und Videospielen, in denen Nebendarsteller dem Hauptdarsteller nicht die Show stehlen sollen.

Der Softwarealgorithmus  scheint seine Arbeit jedenfalls gut zu machen: In ersten Tests gelang es ihm in rund Dreiviertel aller Fälle, Porträtaufnahmen so zu verändern, dass Versuchsperson sich besser an die darauf abgelichteten Personen erinnerten bzw. diese schneller vergaßen als mit Aufnahmen ohne entsprechende Bearbeitung.

Der Algorithmus selbst basiert auf der Auswertung von mehr als 2.000 Aufnahmen, die zuvor hinsichtlich ihres "Erinnerungswertes" beurteilt wurden. Auf Grundlage dieses festgelegten Wertes suchte die Software anschließend nach subtilen Besonderheiten eines jeden Gesichts, um diese entweder zu verstärken oder abzuschwächen.

Die Schwierigkeit des Ganzen habe darin bestanden, ein Gesicht nur so weit zu verändern, dass dadurch nicht andere Merkmale, beispielsweise jene für die Attraktivität, beeinflusst werden. "Das Gesicht ist immer noch unverkennbar dasselbe, nur mit ein wenig Lifting", erläutert MIT- Forscherin Aude Olivia.

In einem nächsten Schritt wollen die Forscher dem Algorithmus nun beibringen, weitere Attribute zu verändern, damit Gesichter zum Beispiel nicht nur besser in Erinnerung bleiben, sondern auch intelligenter oder vertrauenswürdiger aussehen.

13.01.2014, 12:12
ser
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum