Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 20:22
Foto: AP

Samsung und Sky schmieden Ultra- HD- Bündnis

20.09.2013, 09:27
Samsung und Sky wollen die Zuschauer künftig mit vereinten Kräften für die nächste Generation des hochauflösenden Fernsehens gewinnen. Der Elektronikkonzern und der Pay-TV-Sender gaben am Donnerstag ein Bündnis zur Vermarktung der neuen Ultra-HD-Technologie bekannt, auf die die Branche in den kommenden Jahren große Hoffnungen setzt. "Ultra-HD wird künftig einer unserer Umsatztreiber sein", sagte Sky-Vorstandschef Brian Sullivan der Nachrichtenagentur Reuters.

Angesichts des raschen Preisverfalls der Geräte überschlagen sich die Hersteller mit immer brillanteren Bildschirmen, die aus immer mehr Einzelpunkten bestehen. Fernseher mit dem vier- oder sogar 16- Fachen der bereits als Standard geltenden HD- Auflösung wurden kürzlich auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin angepriesen. Für die superscharfen Bildschirme mit 33 Millionen Punkten hat die Branche die Bezeichnung Ultra- HD kreiert.

Das Problem der Hersteller: Bisher gibt es noch kein Programm, das in dieser Auflösung ausgestrahlt wird - unter anderem weil bisher noch wenige Geräte in den Wohnzimmern stehen. Diesen Teufelskreis wollen der deutsche Bezahlsender und der TV- Weltmarktführer aus Korea gemeinsam durchbrechen: "Sky Deutschland entwickelt ein Ultra- HD- Angebot, das voraussichtlich in 18 bis 24 Monaten an den Start gehen wird", sagte Sullivan im Reuters- Gespräch.

Den Boden wollen die Partner aber schon im kommenden Weihnachtsgeschäft bereiten. Bei Sky seien Sportsendungen und Kinofilme in Ultra- HD in Arbeit, sagte Sullivan. Der defizitäre Sender setzt darauf, dass die Abonnenten für noch brillantere Bilder künftig auch mehr Geld zahlen als bisher. Noch sind die Fernseher mit superscharfer Auflösung teuer: So bietet Samsung sein Ultra- HD- Einstiegsgerät mit einer Bildschirmdiagonale von 55 Zoll für 5.000 Euro an. Gleich große Standardgeräte mit Full- HD- Auflösung sind schon für ein Drittel zu haben.

Die Marktexperten der japanischen Investmentbank Daiwa Capital Markets rechnen im laufenden Jahr mit weltweit einer Million verkaufter Ultra- HD- Fernseher - das entspricht 0,5 Prozent des erwarteten Marktvolumens. Doch in den nächsten drei bis vier Jahren dürfte der Anteil der Ultra- HD- Geräte an allen neuen Fernsehern auf immerhin fünf Prozent steigen.

20.09.2013, 09:27
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum