Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 15:52
Foto: Dominik Erlinger

Raumfeld zeigt WLAN- Speaker aus edlem Porzellan

05.09.2016, 10:02

Auf der heurigen IFA ist Audiotechnik ein großes Thema - und zwar nicht nur in bekannten Formen, etwa als Hi- Fi- System, sondern auch vernetzt und in unorthodoxer Aufmachung. Eines der exotischsten Audiogeräte der Messe kommt von der Multi- Room- Tochter Raumfeld des Berliner Sound- Spezialisten Teufel. Hier hat man einen vernetzten Lautsprecher in ein edles Porzellangehäuse verbaut.

"Raumfeld x Rosenthal" - unter diesem Arbeitstitel hat Raumfeld  seine Streaming- Lautsprecher in das Porzellangehäuse des traditionsreichen Porzellankonzerns Rosenthal gepackt. Und das war gar nicht so einfach: Weil das Gehäuse nur zwei Öffnungen - eine für das Kabel, eine für die Box - hat und nicht zerlegt werden kann, werden die Audiokomponenten allesamt durch die gleiche Öffnung eingebaut, ganz ähnlich wie bei einem Flaschenschiff.

Foto: Dominik Erlinger

Wozu der Aufwand? Laut Raumfeld hat Porzellan exzellente Soundeigenschaften: Durch die hohe Dichte ist das Material resonanzarm und soll die gebotenen 160 Watt Audioleistung auch bei hohen Lautstärken außergewöhnlich klar und ausgewogen transportieren. Die Elektronik unterstützt laut Raumfeld alle gängigen Streaming- Dienste und wird angesteuert wie ein Chromecast Audio.

Sehr guter Klang, klare Höhen und Mitten

Ein kurzes Probehören bei Teufel in Berlin bestätigte die Versprechungen des Herstellers: "Raumfeld x Rosenthal" liefert in der Tat nicht nur satte Bässe, sondern auch klare Höhen und ausgewogene Mitten. Haptisch fühlen sich die Porzellan- Speaker angenehm an. Die Optik wird wohl nicht jedermanns Geschmack treffen, könnte sich aber gut in die eine oder andere Einrichtung einfügen.

Foto: Raumfeld

Wann genau Raumfeld seine Porzellan- Speaker auf den Markt bringt, ist noch nicht bekannt, 2016 dürfte es aber nicht mehr passieren. Der Preis ist ebenfalls noch unbekannt, dürfte aber auf recht hohem Niveau liegen.

05.09.2016, 10:02
der, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum