Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 12:04
Foto: Mobilizy / Video: Vimeo.com

Preisregen für Navi- Weltneuheit aus Österreich

14.12.2010, 14:40
Mit dem weltweit ersten "Augmented Reality Navigationssystem" für Smartphones macht die Salzburger High-Tech-Firma Mobilizy derzeit Furore. Zahlreiche internationale Preise hat sie bereits eingeheimst und dies nicht zuletzt zwei Studenten der Fachhochschule Oberösterreich zu verdanken.

"Wikitude Drive", erst kürzlich zum "Global Champion" der NAVTEQ LBS Challenge in Madrid gekrönt, erhielt auch den Galileo Master- Titel und den Softwarepark Award.

Eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung der "Navi"- Neuheit spielten die Studenten der Fachhochschule Oberösterreich: Sebastian Höbarth (23) aus Leonding und Rainhard Findling (22) aus Ansfelden, die beide derzeit in Hagenberg das fünfte Semester des Bachelorstudiums "Mobile Computing" absolvieren.

Fahrtroute live im Handy- Video

"Wikitude Drive" ermöglicht es Autofahrern, einfach und intuitiv mit Hilfe ihrer Smartphone- Videokamera durch den Straßendschungel zu navigieren. Das Besondere an der Applikation, kurz App: Die berechnete Fahrtroute wird direkt ins Live- Kamerabild des Smartphones eingezeichnet. Man nutzt somit "Augmented Reality", eine neue Form der Mensch- Technik- Interaktion, bei der dem Anwender Informationen in sein Sichtfeld eingeblendet werden.

Mehr Sicherheit und einfachere Wegfindung

"Wikitude Drive erlaubt natürliche und sichere Wegfindung, denn man braucht den Blick quasi nie von der Straße zu nehmen. Anstatt abstrakte Karten lesen zu müssen, sieht der Fahrer die Straße real und in Echtzeit vor sich, überlagert von der vorgeschlagenen Fahrtrichtung", erklärt Sebastian Höbarth. Der Student an der FH in Hagenberg ist der Hauptentwickler der App, die er gemeinsam mit seinem Studienkollegen Rainhard Findling und Mobilizy- Mitarbeitern realisiert hat.

Ausgezeichnet im In- und Ausland

Das neuartige Konzept von "Wikitude Drive" hat schon diverse Fachjurys auf nationalen und internationalen Wettbewerben begeistert. Bei den diesjährigen Softwarepark Hagenberg Awards am 23. November erhielten die FH- Studenten und ihre Mobilizy- Teamkollegen für die App den ersten Platz für die qualitativ hochwertigste Software und damit auch 4.000 Euro Preisgeld vom Land Oberösterreich.

Bereits im Oktober wurde die App in Madrid mit dem ersten Preis bei der NAVTEQ Global LBS Challenge ausgezeichnet und setzte sich damit gegen mehr als 1.100 Unternehmen als weltbeste Navigations- Applikation durch. Im gleichen Monat behauptete sich "Wikitude Drive" auch bei der European Satellite Navigation Competition in München gegen 354 Projekte aus 44 Ländern. Dort erhielt sie den "Galileo Master"- Titel sowie den "GSA Special Topic Prize" als beste Applikation für das hochpräzise europäische Global Positioning System EGNOS.

"Nach fast einem Jahr Entwicklungszeit ist es ein tolles Gefühl, mit all diesen Top- Preisen von Industrieexperten ausgezeichnet zu werden", freuen sich die FH- Studenten Höbarth und Findling.

Android- App für die Windschutzscheibe

"Wikitude Drive" ist als App für Smartphones mit dem Betriebssystem Android (1.6 oder höher) erhältlich. Zur Inbetriebnahme muss das Smartphone nur wie jedes andere Navigationsgerät an der Windschutzscheibe montiert und die im Handy eingebaute Kamera nach vorn in Fahrtrichtung ausgerichtet werden.

Ebenfalls erhältlich - für verschiedene Handy- Betriebssysteme - ist der "Wikitude World Browser". Wikitude ermittelt über das GPS Signal des Smartphones den aktuellen Standort des Nutzers und verbindet damit die reale Welt mit der digitalen - etwa von Wikipedia, YouTube oder Flickr. Hält man das iPhone auf einen bestimmten Punkt, werden zusätzliche Informationen über Objekte, die im Kamerabild zu sehen sind, angezeigt. Dadurch findet zum Beispiel ein Salzburg- Besucher am Kapitelplatz Youtube- Videos der berühmten "Jedermann"- Aufführung.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum