Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 02:01
Foto: Sony

PlayStation Network nach PS4- Start überlastet

02.12.2013, 11:37
Kurz nach dem Europastart seiner neuen Spielkonsole PlayStation 4 kämpft Hersteller Sony immer noch mit überlasteten Servern. Um des Ansturms der Spieler Herr zu werden, hatten die Japaner schon am Freitag einzelne Funktionen ihres Online-Dienstes abgeschaltet. Nach dem Startwochenende sollen diese nun nach und nach wieder eingeschaltet werden, allerdings kommt es nach wie vor zu Fehlern - unter anderem beim Einlösen von Gutschein-Codes.

Sony hat im PlayStation- Blog  bereits bestätigt, dass die Online- Dienste der PS4 immer noch nicht in vollem Umfang genutzt werden können, verspricht allerdings, die Funktionen bald wieder zur Verfügung stellen zu wollen.

Derzeit komme es vor allem im Spiele- Shop des PlayStation Network zu Problemen. Viele Spieler klagen darüber, dass sie keine Gutschein- Codes einlösen könnten, wie sie etwa in manchen Games für zusätzliche Download- Inhalte verwendet werden.

Wie das IT- Portal "Golem"  berichtet, hätten sich manche Spieler beim Einlösen von Codes selbst geholfen, indem sie diese nicht direkt auf der Konsole, sondern über den PC einlösten. Das funktioniert jedoch scheinbar auch nicht in allen Fällen.

Games ließen sich durch Serverausfall nicht starten

Immerhin: Das Spielen selbst klappt bereits wieder. Am Freitag, dem ersten Verkaufstag für die PlayStation 4 in Europa, brach das PlayStation Network am Abend vorübergehend ganz zusammen.

Die Folge: Games wie "Resogun", die nur PlayStation- Plus- Abonnenten zur Verfügung stehen, konnten zeitweise nicht gestartet werden, weil dafür die Anmeldung auf Sonys Servern notwendig ist.

Immer noch abgeschaltet sind aktuell die Neuigkeits- und Informationsanzeigen, die Sony schon im Vorfeld des PS4- Starts deaktiviert hatte, um die Serverlast möglichst gering zu halten (siehe Infobox). Wann diese Funktionen wieder eingeschaltet werden, ist noch nicht bekannt.

02.12.2013, 11:37
der
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum