Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 14:13
Foto: Nokia

Nokia kündigt neue Symbian- 3- Smartphones an

14.09.2010, 13:31
Im Kampf um Smartphone-Marktanteile schickt Nokia neue Geräte mit seinem überarbeiteten Betriebssystem Symbian ins Rennen. "Heute zünden wir die nächste Stufe in unserem Kampf um die Führung im Smartphone-Segment", sagte Nokia-Vorstand Niklas Savander am Dienstag in London. Nokia wolle sich nicht mehr dafür entschuldigen, "nicht Apple oder Google" zu sein.

Der finnische Konzern ist zwar nach wie vor der weltgrößte Handyhersteller, hatte aber in den vergangenen Monaten mit sinkenden Marktanteilen und rückläufigen Gewinnen zu kämpfen. Wegen mangelnder Erfolge auf dem Smartphonemarkt musste die Gewinnprognose für das Handygeschäft dieses Jahr schon zweimal nach unten korrigiert werden. Insbesondere die Konkurrenz von BlackBerry, Apple und Smartphones mit der Google- Software Android macht Nokia zu schaffen.

Jetzt soll es das überarbeite Betriebssystem Symbian 3 richten: 50 Millionen Smartphones mit der neuen Software sollen in den kommenden Jahren ausgeliefert werden. In London kündigte Nokia drei neue Geräte mit Symbian 3 an: Das in der Tradition des Communicator stehende "E7" (Preis ohne Vertrag vorraussichtlich 495 Euro), das auf die Kommunikation in sozialen Netzwerken ausgelegte "C7" (335 Euro) sowie das handliche "C6" (260 Euro) samt 3,2 Zoll großem Amoled- Touchdisplay.

Der scheidende Smartphone- Vorstand Anssi Vanjoki rührte aber vor allem noch einmal die Werbetrommel für das neue Flaggschiff N8, das Ende September in den Handel kommt. "Das N8 ist ein wichtiger Meilenstein für uns", betonte Vanjoki. Für alle vorgestellten Symbian- Smartphones stehe eine neue Version des Ovi Store zur Verfügung. Zu den Neuerungen gehöre eine überarbeitete Benutzeroberfläche sowie der neue Menüpunkt "Sammlungen", um noch schneller Zugriff auf Apps zu ermöglichen.

Personalrochaden bei Nokia

Auf Geräte mit der zusammen mit Intel entworfenen Handy- Software Meego müssen die Kunden unterdessen noch etwas warten. "Wir werden heute keine Meego- Ankündigungen haben", räumte Savander ein. Bis Ende des Jahres wolle Nokia das nachholen. Savander ist im Nokia- Vorstand eigentlich für Dienste wie Navigation zuständig. Angesichts des laufenden Personalkarussells musste der Handyhersteller für seine Hausmesse Nokia World aber auf die zweite Reihe zurückgreifen.

Der bisherige Nokia- Chef Olli- Pekka Kallasvuo hatte vergangenen Freitag seinen Hut genommen. Sein Nachfolger, der Microsoft- Manager Stephen Elop, tritt seinen Dienst erst kommende Woche an und ließ sich in London entschuldigen. Auch der für das Smartphone- Geschäft zuständige Vorstand Vanjoki kündigte bereits seinen Rücktritt an. Auf der Nokia World stellte er sich aber noch einmal auf die Bühne.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum