Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 05:36
Foto: University of Central Florida

Nano- Akku lädt binnen Sekunden und hält eine Woche

25.11.2016, 10:05

Auf der Suche nach dem Stromspeicher der Zukunft ist Forschern der University of Florida ein entscheidender Durchbruch geglückt. Sie haben einen Mini- Akku entwickelt, der auf das Prinzip des Superkondensators setzt. Damit sollen langfristig Handy- Akkus möglich werden, die binnen Sekunden aufgeladen sind und eine Woche halten.

Noch ist der Superkondensator- Stromspeicher  aus Florida experimentell, auf den Massenmarkt ist es noch ein weiter Weg. Doch das Forschungsteam um Professor Nitin Choudhary ist zuversichtlich, den Akku zu einem marktreifen Produkt entwickeln zu können, berichtet die IT- Website "WinFuture" .

Nanotechnologie verkleinert Superkondensatoren

Eines der größten Probleme hat man bereits überwunden: Bisherige Superkondensator- Akkus waren viel zu groß für den Einsatz in Smartphones. Durch die Verkleinerung der Leitungen in den Nanometerbereich und neue Materialien konnte man nun aber einen kleinen Superkondensator- Akku bauen, der aktuelle Lithium- Ionen- Technik in jeder Hinsicht in den Schatten stellt.

"Wenn wir mit diesen Superkondensatoren die bekannten Batterien ersetzen, könnte man ein Smartphone in wenigen Sekunden aufladen und bräuchte es dann für eine Woche nicht mehr an die Steckdose hängen", sagt Choudhary.

Längere Lebensdauer als Lithium- Ionen- Akkus

Konkret sollen seine Experimental- Akkus eine höhere Energiedichte als aktuelle Technologien haben, überdies sind sie mit einer Lebensdauer von 30.000 Ladezyklen weit langlebiger als Lithium- Ionen- Akkus, die nach einigen Hundert Ladevorgängen an Kapazität verlieren.

Der Haken an der neuen Technologie ist wie so oft bei neuen Akku- Erfindungen: Momentan handelt es sich um nur im Labor verfügbare Prototypen, bis man solche Stromlieferanten in Smartphones findet, kann es noch Jahre dauern. Wer schon heute über die Akkulaufzeit seines Handys flucht, wird das also noch eine ganze Weile weiter tun.

25.11.2016, 10:05
der, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum