Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 12:47
Foto: Logitech, krone.at-Grafik

Logitech verdient dank iPad- Zubehör endlich wieder Geld

26.07.2013, 10:38
Logitech ist zurück in der Gewinnzone. Der schweizerisch-amerikanische Hersteller von Computer- und Tablet-Zubehör erzielte im ersten Quartal einen bescheidenen Gewinn von einer Million Dollar. In der Vorjahresperiode war noch ein Verlust von 51 Millionen Dollar zu Buche gestanden, weil Logitech zu langsam auf den Trend zum Mobilgerät reagiert hatte.

Die Ergebnisse zeigten, dass der Aufschwung eingesetzt habe, so Konzernchef Bracken Darrell. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte Logitech noch einen Verlust von unter dem Strich 228,1 Millionen Dollar ausgewiesen. Es war das größte Minus der Firmengeschichte gewesen.

Wie aber hat es die Firma geschafft, in die Gewinnzone zurückzukehren? Laut Darrell liegen die Gründe zum einen im Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentbereich (zwölf Prozent) in Nord- und Südamerika. Zum anderen seien die Produktkategorien Tablet- Zubehör, Gaming- Peripherie und drahtlose Lautsprecher insgesamt um rund 90 Prozent gewachsen.

Größtes Plus bei Tablet- Zubehör

Allein beim Zubehör für Tablet- Computer stieg der weltweite Absatz um 143 Prozent. Die Tastatur- Hüllen für das iPad und das iPad Mini seien Haupttreiber dieses Wachstums gewesen, erklärt Logitech. Mit acht Prozent des Gesamtumsatzes bleibt der Anteil dieser Produktkategorie zwar noch relativ bescheiden. Die Bedeutung der Sparte wird aber laufend größer, hatte Tablet- Zubehör im vergangenen Geschäftsjahr doch erst sechs Prozent zum ganzen Verkaufserlös beigesteuert.

Die Fortschritte mit den neuen Produkten seien erfreulich, hieß es aus der Analystengemeinde. Nach sechs Quartalen Umsatzrückgang habe Logitech die Erwartungen deutlich übertroffen und erstmals wieder ein Plus verzeichnet. Analysten hatten lediglich rund 420 Millionen Dollar Umsatz erwartet, tatsächlich waren es dann aber sogar 478 Millionen.

26.07.2013, 10:38
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum