Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 07:28
Foto: Lenovo

Lenovo denkt über Thinkpad im Retro- Look nach

26.06.2015, 12:11
Der chinesische PC-Weltmarktführer Lenovo denkt darüber nach, ein Thinkpad im Look der einst noch von IBM gefertigten Originalversion auf den Markt zu bringen. Lenovo hatte die Marke Thinkpad 2004 übernommen und das Design in den Folgejahren behutsam angepasst – etwa mit Änderungen bei der Tastatur. Ein Retro-Thinkpad könnte nun all jene ansprechen, die mit den Änderungen der jüngeren Vergangenheit nicht zufrieden sind.

Noch ist das Retro- Thinkpad kein Produkt, sondern nur die Idee des ranghohen Lenovo- Designers David Hill. In einem Blogeintrag  stellt er sein Konzept vor: Bunter Thinkpad- Schriftzug mit dem charakteristischen leuchtenden Punkt über dem "i", eine blaue Eingabetaste, 16:10- Auflösung und LEDs am oberen Bildschirmrahmen, welche der Tastaturbeleuchtung dienen.

Hill bittet in seinem Blogeintrag die Nutzer um Mithilfe: Würden sie ein Retro- Thinkpad kaufen? Gefällt ihnen das Design, das an die legendären IBM- Arbeitstiere der Vergangenheit erinnert oder ist es womöglich zu retro? In den Kommentaren unter dem Blogeintrag haben die User die Möglichkeit, sich aktiv an der Konzeptionierung des Retro- Thinkpads zu beteiligen.

Blogeintrag stößt auf großes Interesse

Ob Hills Designstudie in dieser oder ähnlicher Form je als fertiges Produkt zu haben sein wird, ist zwar noch völlig offen. Das Interesse seitens der Nutzer scheint aber vorhanden zu sein. Als dieser Artikel verfasst wurde, hatten bereits rund 900 Nutzer weitgehend positive Kommentare zu dem Design hinterlassen.

Und der gute Ruf, den klassische Thinkpads auch heute noch bei langjährigen Nutzern genießen, dürfte einem solchen Modell ebenfalls zu einer gewissen Popularität verhelfen. Zumal viele dieser langjährigen Nutzer mit manchen Lenovo- Designentscheidungen der letzten Jahre – etwa dem temporären Verzicht auf die F- Tasten auf der Tastatur – nicht einverstanden waren und die "gute alte Zeit" zurücksehnen.

26.06.2015, 12:11
der
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum