Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 00:23

Krankheit zwingt Jobs zu monatelanger Pause

15.01.2009, 08:02
Apple-Chef Steve Jobs zieht sich krankheitsbedingt ein halbes Jahr von der Konzernführung zurück. Seine gesundheitlichen Probleme seien "komplexer" als ursprünglich gedacht, erklärte Jobs am Mittwochabend. Daher lasse er sich bis Ende Juni freistellen. Erst vor rund zehn Tagen hatte Jobs erklärt, dass Störungen in seinem Hormonhaushalt für seinen starken Gewichtsverlust im vergangenen Jahr verantwortlich seien. Seinen Posten aufgeben wollte er zum damaligen Zeitpunkt aber nicht. Spekulationen über eine schwerere Erkrankung des ehemaligen Krebspatienten kursieren seit längerem und setzten dem Konzern wiederholt zu.

Es sei ihm selbst ein Rätsel gewesen, warum er immer dünner geworden sei, hatte der Apple- Vorstandschef erst kürzlich erklärt. Eine eingehende Blutuntersuchung habe dann ergeben, dass er unter einem hormonellen Ungleichgewicht leide, "das mir die Proteine raubt, die mein Körper braucht, um gesund zu sein". Er werde sich nun einer "relativ einfachen" Behandlung unterziehen und bleibe weiterhin für die Geschäfte von Apple verantwortlich, so Jobs noch vor rund zehn Tagen.

Nun solle Tim Cook während seiner Abwesenheit die Verantwortung für das Tagesgeschäft übernehmen, erklärte Jobs am Mittwoch. Cook sei im Apple- Vorstand ohnehin für das operative Geschäft zuständig, in die wichtigen strategischen Entscheidungen wolle er aber nach wie vor eingebunden bleiben, sagte Jobs weiter, der vor etwas mehr als vier Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt war.

Die Börse reagierte auf die neue Nachricht geschockt: Die Apple- Aktien brachen nachbörslich um rund zehn Prozent auf ihren tiefsten Stand seit Dezember 2006 ein.

Apple wird wie wenige andere Konzerne mit der Person seines Vorstandsvorsitzenden identifiziert. Jobs hat das Unternehmen von einem reinen Computerhersteller zu einem breit aufgestellten Elektronikkonzern geführt. Unter seiner Leitung kamen Verkaufsschlager wie der iPod und das iPhone auf den Markt.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum