Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.07.2017 - 19:55
Foto: NASA

ISS überträgt Daten erstmals mittels Laser an die Erde

30.01.2013, 09:43
Russische Kosmonauten haben offenbar das erste Mal in der Raumfahrtgeschichte wissenschaftliche Informationen über einen Laserkanal von der Internationalen Raumstation ISS zur Erde geschickt. Die Daten seien bereits am 25. Jänner von einem Laserterminal mit einer Geschwindigkeit von 125 Megabyte pro Sekunde zur Erde und mit drei Megabyte in der Sekunde von der Erde zurückgeschickt worden, teilte die Raumfahrtagentur Roskosmos in Moskau mit.

Zu dem Paket, das die Kosmonauten vorbereitet hatten, gehörten Fotos von der Erde sowie telemetrische Daten im Umfang von 400 Megabyte. Die Übertragung sei im Rahmen des Experiments "Laserdatensystem" erfolgt, hieß es weiter. Empfänger sei die Station für optische Beobachtungen, "Archys", im Nordkaukasus gewesen. Die neue Technik soll künftig vor allem bei Erdbeobachtungssatelliten eingesetzt werden.

Eine Schwierigkeit bei der Übermittlung von Informationen mithilfe eines Lasers ist, dass eine Sichtverbindung zwischen Sender und Empfänger bestehen muss. Ist das Wetter bei der Bodenstation schlecht, so sind Probleme bei der Übertragung zu befürchten.

Daten sind fehlerfrei auf der Erde angekommen

Die Daten, die vom russischen ISS- Modul zur Erde gesendet wurden, seien jedenfalls fehlerfrei bei der Bodenstation angekommen, berichtet der russische Auslands- Rundfunk "Stimme Russlands" .

Die russische Raumfahrtagentur Roskosmos hat derzeit drei Ingenieure auf der Internationalen Raumstation stationiert. Den Kommandanten und einen weiteren Astronauten stellt die US- Raumfahrtagentur NASA, und auch ein Kanadier verrichtet auf der ISS seinen Dienst.

Neben Roskosmos forscht auch die NASA (siehe Infobox) an der Datenübertragung mittels Laser. Die Raumfahrtagentur hält Laser- Übermittlung von Informationen für eine vielversprechende Technologie und glaubt, dass zukünftige Systeme mehrere Gigabyte pro Sekunde übertragen könnten.

30.01.2013, 09:43
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum