Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 03:35
Foto: Samsung

iPhone- Verbot für Olympia- Athleten in Sotschi?

06.02.2014, 12:44
Bei den TV-Übertragungen der olympischen Winterspiele in Sotschi wird es wohl keine iPhones zu sehen geben. Nicht, weil die Apple-Smartphones bei den Sportlern nicht beliebt wären, sondern weil Samsung Hauptsponsor der Spiele ist und Berichten aus der Schweiz zufolge alles in seiner Macht stehende tut, um das Logo des ungeliebten kalifornischen Konkurrenten aus der Berichterstattung zu tilgen. Samsung selbst widerspricht.

Ans Licht der Öffentlichkeit kam Samsungs iPhone- Verbot für die Sportler in Sotschi durch die Schweizer Olympia- Abordnung. Wie "WinFuture"  berichtet, stehe in den Verhaltensrichtlinien für die olympischen Spiele geschrieben, dass Sportler, die ihr iPhone für Fotos oder die Kommunikation verwenden wollen, das Apple- Logo überkleben müssen. Samsung- Geräte brauchen die Athleten freilich nicht unkenntlich machen.

Samsung selbst widerspricht den Berichten. "Samsung hat keinerlei Maßnahmen dieser Art von den Athleten gefordert, die an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi teilnehmen. Alle Aktivitäten rund um die kommerzielle Vermarktung der Spiele werden von dem Internationalen Olympischen Komitee überwacht, wobei Samsung nicht in die Entscheidungen über das Branding der Produkte einbezogen wird", so der Elektronikkonzern.

Samsung schenkt Sportlern High- End- Handys

Um sicherzustellen, dass möglichst wenige Sportler mit einem iPhone in Sotschi gesehen werden, soll Samsung jedem Athleten nach seiner Ankunft in Sotschi ein Galaxy Note 3 (Bild; Test siehe Infobox) zum Geschenk machen. Es handelt sich um das derzeitige Top- Smartphone der Koreaner.

Der Konzern hofft offenbar, dass die Sportler vor der Kamera ausgiebigen Gebrauch von dem Samsung- Smartphone machen. Athleten, die trotz des Geschenks weiterhin ein iPhone verwenden möchten, dürfen dies zwar auch tun. Aber eben offenbar nur, wenn sie das Apple- Logo so abkleben, dass es nicht mehr sichtbar ist. Ob nur bei Apple- Smartphones eine solche Politik verfolgt wird oder auch andere Marken wie Sony, HTC oder Nokia überklebt werden müssen, ist nicht bekannt.

06.02.2014, 12:44
der
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum