Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.05.2017 - 11:43
Foto: EPA

iPhone- Hersteller Foxconn erzielt Milliardengewinn

26.03.2013, 10:30
Apples Erfolg mit iPhones und iPads beschert dem Auftragsfertiger Foxconn Milliardengewinne. Im vergangenen Jahr blieben in der Kasse 94,8 Milliarden Taiwan-Dollar hängen (2,4 Milliarden Euro), das war ein Zuwachs von rund 16 Prozent. Der Umsatz wuchs um 13 Prozent auf den Rekordwert von 3,9 Billionen Taiwan-Dollar (101,3 Milliarden Euro), wie das Unternehmen der Finanznachrichtenagentur Bloomberg zufolge mitteilte.

Die taiwanesische Firma Foxconn ist der größte Elektronik- Auftragsfertiger der Welt und produziert für viele Branchen- Größen wie Dell, HP und Sony, ist aber vor allem für die Arbeit an Apple- Geräten bekannt.

Allein im Schlussquartal 2012 fuhr Foxconn nach Bloomberg- Berechnungen einen Rekordgewinn von 37 Milliarden Taiwan- Dollar (960 Millionen Euro) ein. Apple hatte im Weihnachtsgeschäft das iPhone 5, das iPad mini sowie neue Versionen der iMac- Computer auf den Markt gebracht. Der US- Konzern verkaufte in diesem Quartal die Rekordzahl von 47,8 Millionen iPhones und machte einen Gewinn von 13,1 Milliarden Dollar (gut zehn Milliarden Euro).

Heftige Kritik wegen Arbeitsbedingungen

Foxconn stand in den vergangenen Jahren immer wieder in der Kritik wegen des Vorwurfs schlechter Arbeitsbedingungen in seinen chinesischen Werken (siehe Infobox). Dort arbeiten Hunderttausende zumeist sehr junge Wanderarbeiter.

Die Gehälter liegen zwar über dem Landesdurchschnitt, die Beschäftigten reißen sich aber um Überstunden, damit sie ihren Familien mehr Geld schicken können. Apple verschärfte nach der Kritik und mehreren Arbeiter- Selbstmorden die Kontrollen der Arbeitsbedingungen, Foxconn verbesserte in mehreren Schritten die Bezahlung.

Besuchen Sie krone.at/Digital auf Facebook und werden Sie Fan! 

26.03.2013, 10:30
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum