Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 02:00

Geheimdienst- Smartphone für Obama

19.01.2009, 14:46
Trotz Sicherheitsbedenken will Barack Obama sein geliebtes Blackberry-Handy nach seinem Umzug ins Weiße Haus behalten. Berater des neuen Präsidenten warnen jedoch davor, dass Hacker das Smartphone knacken könnten. Nun eilt dem 47-Jährigen, der bereits im Wahlkampf stark auf die modernen Informationstechnologien gesetzt hat, ein Rüstungskonzern zu Hilfe. Das Sectera Edge, ein Blackberry-ähnliches Gerät, wurde vom US-Nachrichtendienst National Security Agency (NSA) bereits für passend und sicher eingestuft.

Das Sectera Edge kostet umgerechnet rund 2.500 Euro. Laut dem Konzern General Dynamics wurde das Gerät von der NSA für den militärischen Gebrauch klassifiziert. Es kann via W- LAN, GSM oder CDMA ins Netz gehen und soll sehr robust sein. Schmutz und Wasser sowie Stürze aus geringer Höhe können ihm nichts anhaben. Für den geschäftigen Alltag ist das Sectera Edge mit einem E- Mail- Client, Organizer und Media Player ausgerüstet, der 2,8 Zoll große Bildschirm stellt 64'000 Farben dar, wie baz.online berichtet. Die Software- Ausstattung beruht auf Windows Mobile und nutzt den Internet Explorer sowie den Windows Messenger als Kommunikationsmittel.

Obama will Kontakt zu Bürgern halten

In einem Interview mit dem Fernsehsender CNN sagte Obama dass er mit seinem Multimedia- Handy den Kontakt zu den US- Bürgern halten wolle. Das Blackberry sei ein wichtiger Teil einer umfassenden Strategie, um der "Blase" rund um den Präsidenten und das Weiße Haus zu entkommen. "Wenn ich etwas Dummes mache, kann mir jemand aus Chicago ein E- Mail schicken und sagen: Was machst du da?'", erklärte Obama. Er gehe ohnehin immer davon aus, dass der Inhalt seiner E- Mails auf CNN landen könne. Darum denke er immer noch einmal darüber nach, bevor er auf "Senden" drücke.

Doch es gibt auch rechtliche Bedenken: Ein nach dem Watergate- Skandal eingeführtes Gesetz schreibt vor, dass die komplette offizielle Korrespondenz eines US- Präsidenten gespeichert werden muss. Wie auch immer: Egal, ob Obama sein bisheriges Gerät behalten darf oder das NSA- Gerät in Anspruch nimmt, einen Gewinner gibt es bereits: Blackberry- Hersteller Research in Motion (RIM). Marketingexperten schätzen den werberischen Wert der Diskussion um den Gebrauch von Obamas Smartphone auf 25 bis 50 Millionen US- Dollar.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum