Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 10:05
Foto: makuake.com

Futuristisches Smartwatch- Geheimprojekt von Sony

01.12.2014, 11:21
Der japanische Elektronikriese Sony arbeitet hinter verschlossenen Türen an einer ganz besonderen Smartwatch, bei der nicht nur das Ziffernblatt, sondern auch das Uhrband als E-Paper-Display ausgeführt wird. Dadurch entsteht ein Zeitmesser, der nicht nur länger als die meisten anderen Smartwatches durchhalten soll, sondern sich auch perfekt an die Wünsche des Nutzers anpassen lässt.

Weil Sonys neuestes Projekt im Grunde zur Gänze aus E- Paper- Displays besteht, kann man sein Design vollständig anpassen – zumindest, wenn man mit Graustufen auskommt, Farbe kann das futuristische Gadget namens "FES Watch" nämlich nicht darstellen.

Großes Interesse auf Crowdfunding- Seite

Auf großes Interesse stößt die Smartwatch, die durch die stromsparende Bildschirmtechnologie deutlich länger mit einer Akkuladung durchhalten dürfte als konventionelle Modelle, trotzdem.

Um das grundsätzliche Kundeninteresse an seiner E- Paper- Uhr zu testen, hat Sony zu einem Trick gegriffen. Die Uhr wurde zunächst als Projekt auf einer japanischen Crowdfunding- Seite veröffentlicht – ohne einen Hinweis, dass Sony hinter dem Gerät steckt.

Sony testete Akzeptanz zunächst unerkannt

Als Hersteller- Firma wurde einem "Ubergizmo"- Bericht  zufolge ein Start- up namens "Fashion Electronics" vorgeschoben. Die angestrebte Million Yen, die für den Bau der Uhr veranschlagt wurde, konnte binnen drei Wochen gesammelt werden. Erst nach dem Erfolg auf der Crowdfunding- Seite  outete sich Sony als Erfinder der E- Paper- Uhr.

Genauere Informationen zur "FES Watch" bleibt Sony vorerst noch schuldig, der futuristische Zeitmesser soll aber bereits im Mai an die ersten Crowdfunding- Unterstützer ausgeliefert werden. Ob und wann es das Gadget nach Europa schafft, ist noch nicht bekannt.

01.12.2014, 11:21
der
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum