Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 21:33
Foto: thinkstockphotos.de

Forscher entfernen Toner mittels Laser von Druckerpapier

15.03.2012, 10:17
Rund 260 Kilogramm Papier werden pro Kopf und Jahr in Österreich verbraucht - ein Großteil davon nach wie vor im Büro. Gesenkt werden könnte dieser Anteil jedoch schon bald mithilfe einer Erfindung aus England: Britische Forscher fanden jetzt einen Weg, Tonerfarbe mittels Laser wieder vom Papier zu entfernen und dieses so mehrfach wiederverwendbar zu machen.

Um den Toner eines Laserdruckers wieder vom Papier zu entfernen und dieses somit zu "entdrucken", brauche es – wie beim Aufbringen – Hitze, erklären die Forscher um Julian Allwood und David Leal- Ayala von der Universität Cambridge gegenüber "Technology Review" .

Damit das Papier nicht geschädigt werde, müssten die Farbpartikel jedoch möglichst schnell erhitzt werden. Die Forscher nutzten deshalb nur vier Nanosekunden kurze Pulse von grünem Laserlicht – dies sei ausreichend, um den Toner verdampfen zu lassen und somit gedruckte Buchstaben und Zeichen vom Papier zu entfernen, schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift "Proceedings Of The Royal Society A" .

Auf diese Weise soll sich Papier bis zu fünf Mal löschen und wieder bedrucken lassen, ehe es in den Papierkorb wandert. Das schone nicht nur die Wälder, sondern helfe durch die Verzögerung im Recycling- Prozess auch, zwischen 50 und 80 Prozent an Kohlendioxid einzusparen, so die Forscher.

In einem nächsten Schritt wollen die Wissenschaftler daher nun einen Prototypen entwickeln. Wie die Technik in den Laserdrucker integriert werden soll, ist allerdings noch unklar. Möglicherweise, so Leal- Ayala, könne zum Löschen des Toners nicht der gleiche Laser wie zum Drucken verwendet werden, da für das Entfernen höhere Temperaturen nötig seien.

15.03.2012, 10:17
ser
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum