Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 17:58
Foto: AKG, BOSE, thinkstockphotos.de / Video: krone.tv

Der große Noise- Cancelling- Kopfhörer- Vergleich

30.11.2016, 17:00

Ob im Büro, im Flugzeug, der Bahn oder auch zuhause: Störende Geräusche gibt es überall. Wer sich beim Musikhören nach Ruhe und Entspannung sehnt, findet Abhilfe bei sogenannten Noise- Cancelling- Kopfhörern mit integrierter Rauschunterdrückung. krone.at hat sich fünf Modelle genauer angeschaut bzw. angehört.

Bang & Olufsen Beoplay H8 (UVP 499 Euro)

Mit seinen 255 Gramm ist der Beoplay H8  ein echtes Leichtgewicht und trägt sich trotz spartanischer Polsterung erstaunlich angenehm. Da die aus Leder gefertigten Muscheln das Ohr nicht umschließen, sondern aufliegen, hat die integrierte Rauschreduktion vergleichsweise viel zu tun, leistet aber überzeugende Arbeit - sofern man den dafür benötigten Ein- Schalter erst einmal gefunden und ertastet hat. Die sonstige Bedienung, ob beim Musik hören oder Telefonieren per eingebautem Mikrofon, fällt da dank Gestensteuerung schon leichter.

Der 40- mm- Treiber sorgt für einen kräftigen, deutlich bassbetonten Klang, der sich per App zusätzlich anpassen lässt. Praktisch: Der integrierte Akku ist austauschbar, sodass sich die Laufzeit von bis zu 14 Stunden im Drahtlos- Betrieb und bei aktivierter Rauschunterdrückung durch einen (optionalen) Zweitakku verlängern lässt. Im Lieferumfang enthalten sind ein 3,5- mm- Kopfhörerkabel, ein Mico- USB- Kabel zum Laden, ein Flugzeug- Adapter sowie ein Transportbeutel.

Bang & Olufsen Beoplay H8
Foto: Bang & Olufsen, krone.at-Grafik

Bose Quietcomfort 35 (UVP 379 Euro)

In Sachen Optik kann der überwiegend aus Kunststoff gefertigte Bose Quietcomfort 35  nicht mit dem Beoplay konkurrieren, dafür hat der etwas über 300 Gramm schwere Bluetooth- Over- Ear- Kopfhörer andere Vorteile. Beispielsweise sein dank Klappmechanismus platzsparendes Design - ein stabiles Transportetui samt Audio- und USB- Kabel sowie Flugzeugadapter liegt bei. Oder integriertes NFC, um Mobilgeräte bequem mit dem Kopfhörer zu verbinden.

Die Musikauswahl oder Annahme von Telefonanrufen erfolgt über einfach zu erreichende Tasten an der Ohrmuschel, die dank weichem Alcantara einen guten Kompromiss zwischen akustischer Abschottung von der Außenwelt und Hitzeentwicklung bietet. Wer es noch ruhiger mag, profitiert von der zuschaltbaren Rauschunterdrückung. Der Akku verspricht bis zu 20 Stunden ungetrübten und vor allem unverfälschten Musikgenuss: Von allen getesteten Modellen liefert der Bose den linearsten Sound. Und ist der Akku einmal leer, sorgt eine Schnellladefunktion binnen 15 Minuten für weitere zweieinhalb Stunden Musikgenuss.

Bose Quietcomfort 35
Foto: Bose, krone.at-Grafik

Sennheiser PXC 550 (UVP 399 Euro)

Mit nur 227 Gramm ist der Sennheiser PXC 550  das leichteste Over- Ear- Modell im Test. Trotzdem steckt der flach zusammenklappbare Bluetooth- Kopfhörer voller Technik. Eine zweistufige Rauschunterdrückung sorgt dafür, dass wirklich nichts mehr von außen durch die bequem gepolsterten (dadurch allerdings auch sehr warmen) und an sich bereits stark abschirmenden Ohrmuscheln dringt, während Effektmodi für "Club", "Film" und "Sprache" den zur Situation passenden Sound liefern.

Gekoppelt wird der Kopfhörer mit Smartphone & Co. per NFC, gesteuert bequem mittels Gesten und eingeschaltet durch einen simplen Dreh der Ohrmuschel - allerdings kann es so auch schon mal passieren, das man den Sennheiser PXC 500 versehentlich einschaltet. Die Laufzeit liegt zwischen 20 (Bluetooth plus Rauschunterdrückung) und 30 Stunden (Kabelbetrieb mit Noise Cancelling); ein Micro- USB- Ladekabel zum Laden liegt ebenso bei wie ein Audiokabel mit integrierter Fernbedienung, Transport- Etui und Flugzeug- Adapter. Der Klang: sehr klar, ausgewogen, mit einem Hauch mehr Tiefen und etwas wärmer als der Sony MDR- 1000X.

Sennheiser PXC 550
Foto: Sennheiser

Sony MDR- 1000X (UVP 399 Euro)

In Sachen Klang liegen der Sennheiser PXC 550 und der Sony MDR- 1000X  sehr eng beieinander, der Sony kitzelt jedoch in den Höhen etwas mehr heraus. Ansonsten liefert auch er satten Sound. Die Ausstattung des 275 Gramm leichten und dank schwenkbarer Ohrmuscheln platzsparend in der nebst Audio- und USB- Kabel sowie Flugzeugstecker beiliegenden Reisetasche verstaubaren Over- Ears ist ebenfalls umfangreich.

NFC und Touchsensor auf den mit Leder ummantelten Ohrmuscheln erleichtern die Bedienung; der sogenannte Ambient- Sound- Modus sorgt dafür, das wichtige Umgebungsgeräusche zum Hörer durchdringen (dann rauscht es allerdings auch mehr); und die Geräuschminimierung passt sich auf einen Tastendruck dynamisch an die jeweilige Situation an. Die Laufzeit beträgt dabei bis zu 20 Stunden.

Sony MDR-1000X
Foto: Sony, krone.at-Grafik

AKG N60 NC (UVP 249 Euro)

Der AKG N60 NC  ist der einzige Kopfhörer im Testfeld, der kein Bluetooth bietet. Die Musik findet also ganz klassisch per Kabel ihren Weg ins Ohr. Was sich der Kopfhörer dadurch an Energie spart, fließt in die Rauschunterdrückung, die bis zu 30 Stunden am Stück arbeitet und für ein On- Ear- Modell wirklich überragende Ergebnisse liefert. Schade nur, dass AKG fürs Aufladen statt Micro- USB auf einen proprietären Stecker (USB auf Klinke) setzt. Aufladen und gleichzeitig Musik hören geht dann nämlich nicht.

Davon abgesehen überzeugt der AKG durch sein kompaktes, faltbares Design, das mit 150 Gramm geringste Gericht im Testfeld, hohen Tragekomfort und ausgewogenen Klang. Im Lieferumfang enthalten sind Transport- Etui, Flugzeug- Adapter, Ladekabel und das abnehmbare Audiokabel mit Fernbedienung und Freisprecheinrichtung.

AKG N60 NC
Foto: AKG, krone.at-Grafik
Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

30.11.2016, 17:00
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum