Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 19:14
Foto: thinkstockphotos.de

D: Datenschützer machen Fotofallen den Prozess

05.05.2014, 11:28
Fühlen Sie sich beim Spaziergang durch den Wald beobachtet? Schuld daran könnten Fotofallen sein, die inzwischen selbst bei Diskontern für günstiges Geld feilgeboten werden. Der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragten Edgar Wagner sieht darin ein ernstes Problem: Schätzungen zufolge hängen allein in seinem Bundesland gut 30.000 illegal montierte Fallen in den Bäumen. Weil diese nicht nur Wildtiere, sondern auch Passanten fotografieren, droht Jägern jetzt der Prozess.

Genehmigte Ausnahmen für fotografierende oder filmende Wildkameras seien für gesperrte Bereiche wie Wildbrücken über Straßen oder wissenschaftliche Projekte wie die Zählung seltener Tiere möglich. Die meisten der oft gut getarnten Fotofallen mit Bewegungsmeldern könnten aber Spaziergänger, Pilzsucher und Jogger illegal erfassen. "Wer das weiß, für den ist das unbeschwerte Walderlebnis dahin", betont die Mainzer Datenschutzbehörde, bei der laut eigenen Angaben bereits über 100 Beschwerden gegen Wildkameras eingegangen sind.

Als erstes Bundesland in Deutschland will man daher nun gegen die Wildkameras vorgehen. Jägern, die trotz Aufforderung ihre Kameras zur Beobachtung von Wild nicht entfernen, droht Wagner mit einem Bußgeld von 5.000 Euro. In der zweiten Jahreshälfte 2014 rechne er mit ersten Gerichtsprozessen einiger weniger sich wehrender Jäger, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" auf seiner Website .

Kritik an dem Vorhaben gibt es erwartungsgemäß von Seiten der Jäger: "Ein Bußgeld von 5.000 Euro halten wir für rechtswidrig", sagte ein Sprecher des Landesjagdverbands Rheinland- Pfalz und kündigte einen Musterprozess an, "um uns zu verteidigen". Eine Kamera könne Jägern schließlich helfen, effektiver zu jagen, weil sie so besser wüssten, wann welches Wild unterwegs sei. Außerdem könnten leichter Schüsse auf zu schonende Tiere vermieden werden, beispielsweise auf weibliche Wildtiere mit Nachwuchs.

05.05.2014, 11:28
ser
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum