Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 02:02
Foto: EPA

Chips in Xbox One und PS4 für AMD ein Milliardengeschäft

28.05.2013, 13:49
Für den angeschlagenen Prozessorhersteller AMD dürften die neuen Konsolen von Microsoft und Sony ein Milliardengeschäft darstellen. Wie ein ehemaliger AMD-Mitarbeiter, der jetzt für den Konkurrenten Nvidia arbeitet, ausgeplaudert hat, soll allein der Xbox-Chip in den kommenden Jahren mehrere Milliarden US-Dollar in die Kassen von AMD spülen.

Wie die Spiele- Website "Gamechup"  unter Berufung auf den Ex- AMD- Mitarbeiter und jetzigen Nvidia- Manager Bob Feldstein berichtet, sei der Deal rund um den AMD- Achtkernprozessor mit integrierter Grafikeinheit, der in Microsofts kommender Spielkonsole Xbox One zum Einsatz kommt, rund drei Milliarden Dollar schwer. Es dürfte sich bei dem Deal zwischen AMD und Microsoft um eine mehrjährige Kooperation handeln, die auch die Kosten für das Design des Prozessors umfasst.

Ähnlicher Deal zwischen AMD und Sony wahrscheinlich

In Anbetracht dessen, dass nicht nur Microsofts Xbox One, sondern auch Sonys PS4 auf einen AMD- Prozessor setzt, dürfte AMD mit Sony ein ähnliches Geschäft abgeschlossen haben. Der Grafikchip in der Sony- Konsole soll jedoch deutlich potenter sein als jener in der Xbox One (siehe Infobox), welche Auswirkungen das auf die Kosten hat, ist allerdings nicht bekannt. Neben Sony und Microsoft ist auch der dritte Videospiel- Platzhirsch Kunde von AMD: In Nintendos Wii U kommt ebenfalls ein AMD- Chip zum Einsatz.

Für den gebeutelten Prozessorhersteller ist das Geschäft mit den Konsolen- Chips wichtig. Ebenso wie der große Rivale Intel kämpft AMD mit sinkender Nachfrage bei klassischen x86- Prozessoren für Laptops und Desktops und hat den Trend hin zu mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones verschlafen. Mit neuen Mobilprozessoren versucht AMD jetzt langsam, auf den Tablet- Zug aufzuspringen (siehe Infobox), trotzdem ist das Unternehmen gegenüber Intel im Desktopbereich und ARM am Mobilsektor ins Hintertreffen geraten. Da kommen die Milliarden- Deals mit den Konsolen- Chips gerade recht.

28.05.2013, 13:49
der
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum