Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 01:25
Foto: thinkstockphotos.de

Brite verschickt Shakespeare- Roman als Rache- SMS

19.03.2014, 12:18
In England hat ein beim Online-Einkauf betrogener Mann auf eine sehr ungewöhnliche Art Rache genommen. Nachdem er über den Online-Marktplatz Gumtree eine PS3 erstanden, das Geld an den Verkäufer überwiesen, aber die Konsole nie erhalten hatte, platzte dem Grafiker Edd Joseph der Kragen. Um Rache an seinem Gegenüber zu nehmen, schickte er dem PS3-Verkäufer das Shakespeare-Stück "Macbeth" in Form von rund 800 SMS-Nachrichten zu. Das Empfängerhandy klingelte über Stunden.

Es ist eine eigenartige, aber effiziente Art der Rache. Weil ihm ein Verkäufer am Online- Marktplatz Gumtree trotz Bezahlung die PS3 unterschlagen hatte, wollte Joseph es ihm auf möglichst kreative Art und Weise heimzahlen. Im Gespräch mit der Lokalzeitung "Bristol Post"  erklärt er, anfangs überlegt zu haben, was er seinem Gegenüber alles in Form eines SMS- Bombardements senden könnte. Nach kurzer Zeit wurde die Suche auf lange Bücher eingegrenzt – und letztlich entschied sich Joseph dazu, seinem Gegenüber Shakespeares "Macbeth" zu schicken.

"Macbeth" auf fast 800 SMS aufgeteilt

Für Joseph war der Versand des Buchs keine Hexerei, verfügt der Brite doch über eine SMS- Flatrate und ein iPhone, das längere Texte beim Versand als SMS automatisch in mehrere Nachrichten aufteilt. Konkret wurden so aus dem Shakespeare- Stück fast 800 SMS- Nachrichten, die im Laufe mehrerer Stunden am Handy des Gegenübers eintrafen. "Ich bekam die erste Antwort nach einer Stunde, dann ein paar weitere beleidigende Nachrichten. Sein Handy muss stundenlang ziemlich konstant losgegangen sein", so der 24- Jährige.

Der junge Mann denkt nun darüber nach, dem PS3- Verkäufer weitere Shakespeare- Romane per SMS zu schicken. Während "Macbeth" nicht ganz 800 SMS lang ist, würde es etwa für das Stück "Hamlet" mehr als 1.100 SMS brauchen. Würde der Grafiker dem Mann, der ihm seine PS3 unterschlagen hat, alle je veröffentlichten Shakespeare- Texte schicken, bräuchte er dafür einem "CNET"- Bericht  zufolge mehr als 29.000 SMS. Material, das Joseph versenden könnte, gäbe es also zur Genüge. Und tatsächlich ist der Brite noch nicht fertig mit dem Verkäufer: "Ich werde weitermachen. Wenn es schon sonst nichts hilft, teile ich zumindest ein bisschen Kultur mit jemandem, der womöglich nicht viel Erfahrung damit hat", scherzt er.

19.03.2014, 12:18
der
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum