Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.07.2017 - 09:50
Foto: OhMiBod, krone.at-Grafik

Bluetooth- Vibrator wird per Smartphone gesteuert

07.01.2014, 15:58
Tragbare Technologien, da sind sich alle Aussteller der CES einig, sind der Trend schlechthin in diesem Jahr. Dass sich das Thema durchaus vielfältig interpretieren lässt, demonstriert auf der Unterhaltungselektronikmesse in Las Vegas der US-Hersteller OhMiBod. Mit dem blueMotion hat das für seine Vibratoren bekannte Unternehmen am Montag die laut eigenen Angaben "nächste Generation tragbarer Technologien" vorgestellt: einen Bluetooth-gesteuerten "Masseur", an dem sowohl sie als auch er ihre/seine Freude haben soll.

Für einige Paare habe die "Explosion des digitalen Zeitalters zu einer Verschiebung der Intimität" geführt, erläutert OhMiBod- Gründer Suki Dunham: Viele schenkten inzwischen ihrem Smartphone mehr Aufmerksamkeit als dem Partner. Der neue Freudenspender blueMotion solle diese "virtuellen Barrieren einreißen", indem er Paare dazu "ermutige, sowohl physisch als auch emotional mit Technologie zu interagieren".

Was darunter zu verstehen ist, wird deutlich, wenn man sich das Funktionsprinzip des Geräts näher anschaut: Der wie eine überdimensionale Slipeinlage aussehende Vibrator verbindet sich per Bluetooth mit dem Smartphone. Eine für Android und iOS kostenlos erhältliche "Remote App"  erlaubt dann von dort aus die Fernsteuerung der etwas anderen tragbaren Technologie. Dabei könne, so OhMiBod in einer Aussendung , von Smartphone- Funktionen wie dem Beschleunigungssensor, dem Touchscreen oder der Lautstärkeregelung Gebrauch gemacht werden.

Wer dem Partner "gute Vibrationen" zukommen lassen möchte, kann dies auch mithilfe einer Aufnahmefunktion tun. Sie erlaubt es dem fernsteuernden Nutzer, bis zu 60 Sekunden lange Audioinhalte aufzunehmen und in Vibrationen zu übersetzen. "Die Aufnahmefunktion bedeutet unbegrenzte Möglichkeiten für Singles und Paare gleichermaßen: Benutzer können die durch die Stimme des Partners erzeugten Vibrationen oder ihre Lieblings- Beats genießen, wann und wo immer sie wollen", erläuterte Dunham - und das "absolut diskret", wann immer sie dafür in Stimmung seien.

Erhältlich sein soll der Bluetooth- Vibrator ab März zum Preis von 129 US- Dollar, umgerechnet rund 95 Euro.

07.01.2014, 15:58
ser
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum