Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 09:03
Foto: Blackberry

Blackberry stellt "sicherstes Android- Handy" vor

27.07.2016, 11:15

Mit dem "DTEK50" hat Blackberry am Mittwoch das laut eigenen Angaben "sicherste Android- Smartphone der Welt" vorgestellt. Der angeschlagene Smartphone- Pionier will damit vor allem bei Unternehmen und Behörden punkten.

Für Blackberry ist es der zweite Versuch, mit einem "Androiden" Fuß zu fassen. Das erste Smartphone mit dem Google- Betriebssystem, das Modell "Priv", war mit einem Preis von über 700 Euro für viele zu teuer, wie Konzernchef John Chen jüngst einräumte. Mit einem Preis von 339 Euro kommt das ab sofort vorbestellbare DTEK50 nun deutlich günstiger daher.

Foto: Blackberry

Neben dem Preis und der größeren Zugänglichkeit durch Android soll das Gerät vor allem in puncto Sicherheit punkten. Blackberry verweist in diesem Zusammenhang unter anderem auf schnelle Updates bei Sicherheitslücken, eine Verschlüsselung und mehr Kontrolle sowie Transparenz für den Nutzer durch eine spezielle App, die wichtige Gerätefunktionen überwacht und etwa bei einer unerlaubten Aktivierung des Mikrofons Alarm schlagen soll.

Das Gerät selbst verfügt über ein 5,2 Zoll großes Full- HD- Display, zwei Kameras mit 13 und acht Megapixeln Auflösung sowie einen micro- SD- Slot zur Erweiterung des internen Speichers um bis zu zwei Terabyte. Preis: 299 Dollar (272 Euro). Als Betriebssystem kommt Android in der Version 6.0 ("Marshmallow") zum Einsatz.

Foto: Blackberry

Letzte Hoffnung Android

Mit dem neuen Fokus auf das Google- Betriebssystem ist unklar, was aus dem hauseigenem System Blackberry 10 wird. Schon seit einiger Zeit wird spekuliert, es solle eingestellt werden.Blackberry- Chef Chen hatte wiederholt angekündigt, aus dem Smartphone- Geschäft auszusteigen, wenn es nicht gelingen sollte, mit den Geräten Geld zu verdienen.

Bei Vorlage der jüngsten Quartalszahlen bekräftigte Chen zugleich, er sei noch zuversichtlich, dass dies zu schaffen sei. Ein weiteres Android- Smartphone soll noch heuer auf den Markt kommen.

27.07.2016, 11:15
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum