Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 12:09
Foto: appgratis.com

Apple schmeißt "AppGratis" aus dem App Store

09.04.2013, 12:04
Jeden Tag eine sonst kostenpflichtige App zum Nulltarif – mit diesem Versprechen hat die iPhone-App "AppGratis" mittlerweile eine beachtliche Fangemeinde von zehn Millionen Nutzern für sich gewonnen. Jetzt hat Apple die Anwendung aus dem App Store geworfen. Der Grund: Sie verstößt nach Ansicht von Apple gegen die Nutzungsbedingungen.

Über zehn Millionen iPhone- Nutzer verwendeten zuletzt die Anwendung "AppGratis", die sich einmal am Tag mittels Push- Benachrichtigung meldet und eine App, die im regulären App Store nur gegen Bezahlung erhältlich ist, einmalig zum Nulltarif anbietet.

Der Trick: Durch ihre hohe Reichweite ist die Anwendung eine attraktive Plattform für Entwickler, um ihre Apps einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Wie der Technikblog "AllThingsD"  berichtet, werden die Macher von "AppGratis" von App- Entwicklern bezahlt, damit deren Apps unters Volk gebracht werden.

Apple sieht Verstoß gegen Nutzungsbedingungen

Diese Vorgehensweise hat nun aber Apple auf den Plan gerufen. Sie verstoße gegen die Nutzungsbedingungen im App Store, in denen es untersagt wird, dass Apps in ähnlicher Weise für andere Anwendungen werben, wie dies der App Store selbst tut. Außerdem verbieten die Apple- Richtlinien die Verbreitung von Werbung mittels Push- Nachrichten. Die Konsequenz: Apple hat "AppGratis" kurzerhand aus dem Store geworfen.

Von "AppGratis" gibt es bislang noch keine Stellungnahme, auf der Website  der App gibt es nach wie vor einen Link zu der App- Store- Seite der Anwendung. Nur führt dieser nun ins Leere. Für die Macher von "AppGratis" dürfte sich Apples Entscheidung als massives Problem erweisen. Erst kürzlich hatten sie von einem Invstor eine Finanzspritze in Höhe von 13,5 Millionen Euro erhalten, um ihre App weiterzuentwickeln.

Besuchen Sie krone.at/Digital auf Facebook und werden Sie Fan! 

09.04.2013, 12:04
der
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum