Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 12:59
Foto: Apple, krone.at-Grafik

Apple erhält noch offeneres "Slide to unlock"- Patent

11.10.2012, 11:42
Apple hält bereits seit geraumer Zeit zwei Patente auf die sogenannte "Slide to unlock"-Funktion, also das Entsperren des Touchscreens mit einer Fingerbewegung, jetzt ist ein drittes dazugekommen. Schon kurz nach Bestätigung des zweiten Patents 2011 hatte der Konzern - im Zuge des schwelenden Patentkriegs - die Konkurrenz geklagt, nun wird dasselbe Vorgehen erwartet. Problematisch ist, dass das neue Patent schwammiger formuliert ist als die beiden Vorgänger.

Das erste "Slide to unlock"- Patent war Apple 2010 bewilligt worden, das zweite folgte Ende Oktober 2011 (siehe Infobox). Am Dienstag ist nun ein weiteres Patent unter der Nummer 8,286,103 B2 (PDF ) - eingereicht am 5. August 2011 - genehmigt worden, wie "The Verge"  berichtet.

Die ersten beiden Patente waren noch eingeschränkt: Sie gelten nur, wenn das Entsperr- Icon sich entlang eines vordefinierten Pfads bewegt oder an vordefinierten Punkten startet bzw. endet. Patent Nummer 8,286,103 B2 hingegen gilt für jede Entsperr- Funktion, bei der ein Icon bzw. Bild gleichmäßig in eine Entsperr- Region auf dem Bildschirm bewegt wird.

"Slide to unlock" für Android wegen Klagen abgeändert

Das neue Patent könnte zahlreiche Apple- Konkurrenten bei Smartphones und Tablets in Schwierigkeiten bringen, allen voran diejenigen, die Googles Betriebssystem Android einsetzen. Dort war die "Slide to unlock"- Funktion nach diversen Apple- Klagen (siehe Infobox) bereits abgeändert worden - zum Beispiel von einer Links- nach- rechts- Bewegung hin zum Unlock- Symbol, das aus einem Kreis gezogen werden muss.

Bald noch offeneres Patent für Apple?

Dass Apple überhaupt ein so schwammig formuliertes Patent zugesprochen wurde, liegt am US- Patentsystem, wo nach Erhalt eines Patents darauf aufbauende, generellere Anträge gestellt werden können - in den meisten anderen Ländern ist dies nicht möglich. Tatsächlich könnte sich die Situation sogar noch verschärfen, denn Apple hat laut "The Verge" im Juli 2011 ein weiteres Patent zur "Slide to unlock"- Funktion beantragt, über das offenbar noch nicht entschieden ist.

11.10.2012, 11:42
bge
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum