Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 14:17
Foto: Apple / Video: Zoom.in

Apple enthüllt zwei neue iPhones und Apple Watch

09.09.2014, 21:06
Apple steigt ins Geschäft mit Computeruhren ein. Konzernchef Tim Cook präsentierte am Dienstag die seit langem erwartete Apple Watch. Sie soll verschiedene Smartphone-Funktionen übernehmen. Außerdem stellte Apple zwei iPhone-Modelle mit deutlich größeren Bildschirmen und ein mobiles Bezahlsystem vor, das der herkömmlichen Brieftasche Konkurrenz machen soll.

Die Uhr war jedoch die wichtigste Neuheit des Abends. Es ist der erste Vorstoß des Konzerns in eine neue Produktkategorie seit dem iPad- Tablet vor über vier Jahren. Sie soll zum Beispiel das Wetter anzeigen, als Stoppuhr dienen und Gesundheitsdaten sammeln. Man kann Anrufe starten, Kurznachrichten diktieren und auch die Musik- Wiedergabe steuern. Die Uhren können auch direkt untereinander kommunizieren. "Wir glauben, dass dieses Gerät neu definieren wird, was die Menschen von dieser Produktkategorie erwarten", sagte Cook.

Apple Watch kommt in zwei Größen

Die Apple Watch  soll es in zwei Größen geben, sie hat einen quadratischen Bildschirm mit abgerundeten Ecken. Mit Rücksicht auf das kleine Display sei eine komplett neue Bedienung entwickelt worden. Die einzelnen Apps werden mit runden Symbolen angezeigt. In die Steuerung ist der Drehknopf an der Seite eingebunden. Er dient zur Navigation auf dem Bildschirm und übernimmt auch die Rolle des iPhone- typischen Home- Buttons. In einer Version ist das Gehäuse vergoldet.

Die Funktionen der Uhr erinnern an bisherige Modelle unter anderem von Samsung, LG und Motorola. Bei aktuellen Computeruhren kritisierten Branchenbeobachter oft die Bedienung und die Batterielaufzeiten. Es wird sich zeigen, ob es Apple gelang, die Vision eleganter umzusetzen. Cook muss mit der Computeruhr beweisen, dass er die Fußstapfen seines großen Vorgängers Steve Jobs ausfüllen kann.

iPhone 6 und 6 Plus mit großen Displays

Apple präsentierte auch wie erwartet zwei neue iPhone- Modelle mit Display- Diagonalen von 4,7 und 5,5 Zoll (knapp zwölf und knapp 14 Zentimeter). Sie heißen iPhone 6  und iPhone 6 Plus . "Sie sind größer, sie sind viel größer", sagte Marketingchef Phil Schiller.

Konkurrierende Smartphones mit dem Google- Betriebssystem Android haben schon länger größere Displays. Apple sperrte sich bisher gegen diesen Trend. Der Konzern begründete dies mit einer schlechteren Bildqualität auf größeren Displays sowie der Notwendigkeit, das Smartphone leicht mit einer Hand bedienen zu können.

Die neuen iPhones sind mit 6,9 und 7,1 Millimetern etwas dünner als das vorherige iPhone 5s. Der neue A8- Prozessor soll um 25 Prozent schneller laufen und die Batterie zum Teil deutlich länger halten. Das Display des größeren Modells hat eine Auflösung von 1.920 mal 1.080 Bildpunkten. Das kleinere neue iPhone bietet nur 1.334 mal 750 Pixel.

iPhone 6 iPhone 6 Plus
Display &
Auflösung
4,7 Zoll
1.334 x 750 Pixel (326 ppi)
5,5 Zoll
1.920 x 1.080 (401 ppi)
Speicher 16, 64 oder 128 Gigabyte 16, 64 oder 128 Gigabyte
Maße &
Gewicht
138,1 x 67 x 6,9 mm
129 g
158,1 x 77,8 x 7,1 mm
172 g
Prozessor A8 mit 64 Bit
M8- Coprozessor
A8 mit 64 Bit
M8- Coprozessor
Kameras 8 Megapixel F/2.2
1,2 Megapixel F/2.2

8 Megapixel F/2.2
1,2 Megapixel F/2.2

Preis ab 699 Euro ab 799 Euro

Einhand- Modus beim iPhone 6 Plus

Damit man auch auf dem großen Bildschirm des iPhone 6 Plus mit einer Hand an die obere Menüleiste herankommt, ließ sich Apple einen Trick einfallen. Durch einen Doppel- Klick auf den Home- Button rutscht die obere Kante des Bildes in die Mitte.

Das iPhone ist das wichtigste Apple- Produkt. Es macht rund die Hälfte des Geschäfts des Konzerns aus. Apples Anteil am weltweiten Smartphone- Markt war zuletzt auf zwölf Prozent abgerutscht. Branchenbeobachter gehen davon aus, dass Apple mit den neuen Modellen im Weihnachtsgeschäft deutlich aufholen dürfte.

Digitales Geldbörsel soll Bankomatkarte ersetzen

Die digitale Geldbörse im neuen iPhone 6 ist als Alternative zu Bankkarten und Bargeld gedacht. Damit soll es reichen, das Telefon an das Lesegerät an der Kasse zu halten und die Zahlung per Fingerabdruck auf dem iPhone- Sensor zu bestätigen. Das System heißt Apple Pay. Es nutzt wie erwartet den Nahfunk- Standard NFC, auf den die Finanzbranche bei mobilen Bezahldiensten setzt.

Apple sammle dabei keine Daten, betonte iTunes- Chef Eddy Cue. "Apple weiß nicht, was Sie gekauft haben, wo Sie es gekauft haben und wie viel Sie dafür bezahlt haben." Auch mit dem Händler würden dabei keine Karten- Informationen geteilt. Der Konzern nannte als Partner die großen Kreditkarten- Konzerne Mastercard, Visa und American Express sowie mehrere US- Banken. Die Finanzbranche und Mobilfunk- Anbieter versuchen schon seit Jahren, eine digitale Brieftasche im Smartphone zu etablieren. Apple wird zugetraut, den Bemühungen einen kräftigen Schub zu geben.

Apple blieb viele Details zu neuen iPhones schuldig

Typisch für Produktankündigungen von Apple: Das Unternehmen blieb bei der Enthüllung der neuen Produkte zahlreiche Hardware- Infos schuldig. Prozessor- Taktfrequenz, RAM- Größe, Akku- Kapazität - keines dieser Details wurde bei der Enthüllung der neuen iPhones genannt.

Ausgerechnet an dem wichtigen Abend leistete sich Apple zudem eine Panne: Der Live- Stream im Internet brach immer wieder zusammen. Es war das erste Mal, dass Apple solche massiven Probleme bei einer Übertragung hatte.

Preise und Verfügbarkeit

Das iPhone 6 wird in Österreich um 699 Euro für das 16- Gigabyte- Modell, 799 Euro für das 64- Gigabyte- Modell und erstmals als neues 128- Gigabyte- Modell für 899 Euro erhältlich sein. Für das iPhone 6 Plus werden zusätzlich jeweils 100 Euro mehr fällig, das Einstiegsmodell kostet demnach 799 Euro, das Spitzenmodell mit 128 Gigabyte 999 Euro. In Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den USA und einigen anderen Ländern sollen die neuen iPhones ab dem 19. September erhältlich sein. In Österreich wird man sich noch etwas länger gedulden müssen, hierzulade sollen beide Modelle ab dem 26. September vorbestellbar sein. T- Mobile und Drei wollen sie an diesem Tag auch bereits ausliefern.

Preissenkung bei iPhone 5S und 5C

Die beiden älteren iPhones 5S und 5C sind ab sofort günstiger zu haben. Der Einstiegspreis für das 5S mit 16 Gigabyte sinkt um 100 Euro auf neuerdings 599 Euro, die 32- Gigabyte- Variante kostet 649 statt 799 Euro. Das bunte 5C mit Plastikgehäuse gibt es künftig nur mehr in einer Version mit acht Gigabyte Speicher zum Preis von 399 Euro statt vormals 549 Euro.

Die Ereignisse der Apple- Show zum Nachlesen

krone.at hat die große Apple- Show am Dienstagabend live verfolgt und die Geschehnisse im Ticker begleitet. Hier die Chronologie des Abends zum Nachlesen:

  • 21.00 Uhr: Apples große iPhone- Show ist vorbei. Danke an alle Leser fürs Mitfiebern!
  • 20.59 Uhr: Das war's. Tim Cook dankt seinen Mitarbeitern, der halbe Saal im Flint Theater würdigt ihn mit Standing Ovations.
  • 20.58 Uhr: Apples Website ist offline. Man kann davon ausgehen, dass gerade Infos und Bilder zu den Neuvorstellungen aufgespielt werden.
  • 20.57 Uhr: Vorerst bleibt die LP iTunes- Nutzern vorbehalten. Andernorts gibt es sie erst ab 13. Oktober.
  • 20.54 Uhr: Es kommt noch besser: Die U2- Scheibe kriegen alle iTunes- Nutzer gratis.
  • 20.53 Uhr: Jetzt hat die Band zu spielen aufgehört. U2- Sänger Bono nennt Tim Cook den "Zen Master of Hard- and Software" und nutzt die Gelegenheit, für eine neue LP namens "Songs of Innocence" die Werbetrommel zu rühren. Vermutlich bald bei iTunes verfügbar.
  • 20.51 Uhr: U2 spielen noch immer. Gut möglich, dass der Auftritt wirklich das Ende des ausgesprochen interessanten Apple- Events markiert.
  • 20.47 Uhr: Die Musiker haben losgelegt, die Menge tobt. Sieht nach einem würdigen Ausklang für Apples großes Event aus.
  • 20.46 Uhr: Jetzt kommt doch tatsächlich die legendäre Rockband aus Irland auf die Bühne.
  • 20.45 Uhr: Lobende Worte für das hauseigene Musik- Festival iTunes Festival. Und eine Ankündigung: U2 kommen auf die Bühne.
  • 20.45 Uhr: Jetzt spricht Cook noch das Thema Musik an.
  • 20.43 Uhr: Cook fasst die Neuvorstellungen zusammen und sagt, Apple Pay wird auch mit der Apple Watch funktionieren. Infos zur Akkulaufzeit der Computeruhr bleibt er schuldig.
  • 20.42 Uhr: Die Apple Watch kommt nicht mehr 2014 in den Handel. Apple peilt als Starttermin Anfang 2015 an.
  • 20.41 Uhr: Einstiegspreis für die Apple Watch: 349 US- Dollar.
  • 20.41 Uhr: Sie funktioniert mit allen iPhones ab dem iPhone 5.
  • 20.40 Uhr: Cook erzählt weiter. Mit der Apple Watch kann die hauseigene Settop- Box Apple TV gesteuert werden, zudem verfügt die Uhr über eine Walkie- Talkie- App.
  • 20.38 Uhr: Das Aufsteh- Feature gehört zur Fitness- App. Die Workout- App ist hingegen für richtiges Training gedacht und misst unter anderem die verbrannten Kalorien, die zurückgelegte Distanz und die Dauer des Trainings. Die gewonnenen Daten werden am iPhone statistisch dargestellt.
  • 20.36 Uhr: Witziges Feature: Wer mag, kann sich von seiner Apple Watch einmal pro Stunde daran erinnern lassen, aufzustehen und sich kurz die Füße zu vertreten.
  • 20.34 Uhr: Jetzt spricht Cook nochmal das Gesundheits- Thema an. Zwei entsprechende Apps sind auf der Apple Watch vorinstalliert: Fitness und Workout. Ihre Funktionsweise wird in einem Video demonstriert.
  • 20.33 Uhr: Mit "Watchkit" sollen Entwickler problemlos Apps für die Apple Watch programmieren und das Gerät um weitere Funktionen erweitern können.
  • 20.31 Uhr: Weitere App- Demos. Eine Öffi- App für San Francisco. Und eine Elektroauto- Begleit- App für BMW- i3- Besitzer, die Standort und Ladestand des Fahrzeugs anzeigt.
  • 20.30 Uhr: Jetzt demonstriert Apple eine kleine Kommunikations- App, bei der Skizzen und Zeichnungen verschickt werden. Auch der eigene Puls kann mit der Apple Watch an Freunde verschickt werden. Die werden per Vibration informiert.
  • 20.26 Uhr: Ein Apple- Maps- Navi ist ebenfalls an Bord.
  • 20.25 Uhr: Jetzt wird die Foto- App der Apple Watch demonstriert. Zum Zoomen und Navigieren dient erneut das Einstellrad an der Seite, vieles kann aber auch per Touchscreen und Spracheingabe eingegeben werden.
  • 20.24 Uhr: Das Gerät kommt mit Texterkennung und bietet automatische Antworten für eingehende Nachrichten ein. Alternativ kann Text auch diktiert werden.
  • 20.21 Uhr: Natürlich steuert die Apple Watch auch den Musikplayer am Smartphone.
  • 20.20 Uhr: Es gibt ebenso wie bei den bereits erhältlichen Smartwatches mit Android oder Samsungs Tizen verschiedene Uhren- Designs.
  • 20.19 Uhr: Lynch zeigt Apps für die Apple Watch: Stoppuhr, Börsenkurse, Kalender.
  • 20.18 Uhr: Das war zu erwarten: Die Apple Watch braucht ein iPhone, um zu funktionieren.
  • 20.17 Uhr: Jetzt demonstriert Apple- Manager Kevin Lynch die Apple Watch.
  • 20.16 Uhr: Cook steht wieder im Rampenlicht. Er sagt: "Wir haben für eine lange Zeit an der Apple Watch gearbeitet."
  • 20.14 Uhr: Überraschung: Es wird sogar zwei Apple Watches geben. Eine größere und eine kleinere.
  • 20.13 Uhr: Es wird wechselbare Uhrbänder geben - verschiedene Ledervarianten und eine Metallversion. Gewechselt wird mit einem Schnell- Einspannmechanismus.
  • 20.10 Uhr: Der Bildschirm ist druckempfindlich, ein kleiner Lautsprecher ist direkt in die Uhr eingebaut. Geladen wird kabellos, an der Unterseite sitzt tatsächlich ein Pulsmesser.
  • 20.09 Uhr: Jetzt ist auch klar, was es mit Apples Saphirglas- Engagement auf sich hat. Das Display der Apple Watch wird dadurch geschützt.
  • 20.08 Uhr: Die Uhr hat einen Touchscreen und Spracherkennung. Nachrichten können offenbar diktiert werden.
  • 20.06 Uhr: An der Unterseite der Uhr befinden sich mehrere Sensoren - mutmaßlich zur Erfassung der Herzfrequenz. Die Uhrzeit wird angezeigt, wenn der Nutzer das Handgelenk hebt.
  • 20.05 Uhr: In einem Video spricht Apple- Chefdesigner Jony Ive nun über das Design der Apple Watch.
  • 20.03 Uhr: Ein Einstellrad an der rechten Seite der Uhr scheint zentral für die Bedienung der Apple Watch zu sein. Damit scrollt man durch Listen und zoomt in Karten.
  • 20.02 Uhr: Cook spricht über die Benutzeroberfläche der Apple Watch. Man habe ein völlig neues Bedienkonzept erdacht.
  • 20.01 Uhr: Cook hat selbst schon eine Apple Watch am Handgelenk. Er verspricht ein "verständliches Gesundheits- und Fitness- Gerät".
  • 20.00 Uhr: Jetzt ist es amtlich. Die "iWatch" heißt offiziell Apple Watch. Und sie kommt in Silber und Gold - mit verschiedenen auswählbaren Uhrbändern.
  • 19.59 Uhr: Erste Nahaufnahmen werden gezeigt. Sie scheint aus Metall gefertigt zu sein. Das Display ist rechteckig, mit abgerundeten Ecken.
  • 19.58 Uhr: Ja, es ist eine Uhr!
  • 19.57 Uhr: Cook verspricht ein "völlig neues Produkt" - und spielt ein Video ab.
  • 19.56 Uhr: "One more thing..." - kommt jetzt die iWatch?
  • 19.55 Uhr: Cook: "Apple Pay wird die Art für immer verändern, wie wir Dinge kaufen". Eine optimistische Ansicht.
  • 19.54 Uhr: Es folgt eine Demonstration des Bezahldienstes.
  • 19.54 Uhr: In den USA sollen zum Start 22.000 Geschäfte Apples neuen Bezahldienst akzeptieren.
  • 19.53 Uhr: Apple hat mächtige Verbündete für seinen Bezahldienst: American Express, VISA und MasterCard.
  • 19.52 Uhr: Wird das iPhone gestohlen, kann die Bezahlfunktion von weitem deaktiviert werden.
  • 19.51 Uhr: Apple hebt die Einfachheit seines Bezahldienstes hervor und betont, dass bei der Zahlung per iPhone keine Kreditkartendaten übertragen werden. Stattdessen kommen eine Einmal- Zahlungsnummer und ein "dynamischer Sicherheitscode" zum Einsatz.
  • 19.49 Uhr: Die Bezahl- Funktion läuft wie erwartet über den Kurzstreckenfunk NFC und ist mit dem Fingerabdruck- Scanner verbunden.
  • 19.47 Uhr: Cook spricht über mühsames Bezahlen mit "analogen" Methoden und rührt die Werbetrommel für den hauseigenen Bezahldienst Apple Pay.
  • 19.45 Uhr: Nach einem kurzen Demo- Video ist nun wieder Cook auf der Bühne. Er spricht das Thema Bezahlen mit dem Handy an. Apple will in dieses Geschäft einsteigen.
  • 19.44 Uhr: Das neue iOS 8 kommt am 17. September.
  • 19.41 Uhr: Vorbestellungen werden ab 12. September angenommen, flächendeckend verfügbar sollen die neuen iPhones bis Jahresende sein.
  • 19.40 Uhr: Jetzt werden Preise genannt. In den USA kommt das iPhone 6 in der billigsten Variante für 199 Dollar mit Zweijahresvertrag zu den Mobilfunkern, für die Plus- Version werden günstigstenfalls 100 Dollar mehr fällig.
  • 19.39 Uhr: Schiller kündigt neues Zubehör an: Es wird bunte Silikon- und Lederhüllen für die neuen iPhones geben.
  • 19.38 Uhr: Wichtige Neuheiten der neuen iOS- Version: Eine Sprachnachrichten- App, bessere Benachrichtigungsfunktionen und eine Gesundheits- App.
  • 19.37 Uhr: Das kommt nicht unerwartet: Die neuen iPhones kommen mit iOS 8 (siehe Infobox).
  • 19.36 Uhr: Die Frontkamera der neuen iPhones kommt mit neuem Bildsensor und soll deutlich lichtstärker sein als das Vorgängermodell. Besonders für Selfies bei schlechtem Licht interessant.
  • 19.34 Uhr: Bei der Videoaufnahme soll ein verbesserter Bildstabilisator zum Einsatz kommen.
  • 19.33 Uhr: Jetzt geht's um Videos. Die werden in Full- HD- Auflösung mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Zeitlupen- Videos mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde sind ebenfalls machbar.
  • 19.32 Uhr: Ein Unterschied zwischen den beiden neuen iPhones: Die kleine Variante muss mit digitaler Bildstabilisierung Vorlieb nehmen, das iPhone 6 Plus hat einen optischen Bildstabilisator.
  • 19.31 Uhr: Die Kamera hat einen schnelleren Autofokus und einen verbesserten Panorama- Modus bekommen. Auch die Gesichts- und Lächelerkennung wurde verbessert.
  • 19.30 Uhr: Jetzt geht's um das Thema Kamera. Laut Schiller kommen die beiden neuen iPhones mit einer 8- Megapixel- Hauptkamera mit Dual- LED- Blitz zur Farbkorrektur. Eine F/2.2- Blende verspricht gute Dämmerlicht- Performance.
  • 19.29 Uhr: Online gehen die neuen iPhones über den Datenturbo LTE. WLAN ist im schnellen Gigabit- Standard an Bord.
  • 19.27 Uhr: Zusätzlich zum neuen A8- Prozessor haben die neuen iPhones einen M8- Coprozessor, der Bewegungsdaten aufzeichnet und beispielsweise Schritte misst. Auch ein Höhenmesser soll an Bord sein.
  • 19.25 Uhr: Mit dem iPhone 6 Plus sollen bis zu 24 Stunden Gesprächszeit drin sein, beim iPhone 6 sind es 14 Stunden.
  • 19.24 Uhr: Schiller ist zurück auf der Bühne. Jetzt spricht er das Thema Akkulaufzeit an.
  • 19.23 Uhr: Beim Publikum sorgen die Spiele- Demos für Staunen. Die gezeigte Grafikqualität ist ausgesprochen gut.
  • 19.21 Uhr: Die neue 3D- Schnittstelle "Metal" soll es Spieleentwicklern ermöglichen, die Power des neuen iPhone- Chips besser auszureizen, verspricht Schiller. Jetzt folgt eine Spiele- Demo. Name des Spiels: "Vain Glory".
  • 19.20 Uhr: Der neue Prozessor soll auch weniger Strom als sein Vorgänger verbrauchen. Details zur Taktfrequenz und der Zahl der Rechenkerne bleibt Schiller schuldig. Er widmet sich stattdessem dem Thema Gaming.
  • 19.18 Uhr: Nächstes Thema. In den neuen iPhones kommt ein neuer Prozessor zum Einsatz. Es handelt sich um einen 64- Bit- Chip namens A8. Er soll bis zu 25 Prozent schneller sein als sein Vorgänger A7. Bei der Grafik- Power soll er sogar 50 Prozent schneller sein.
  • 19.17 Uhr: Nun spricht Schiller das Thema Apps an. 1,3 Millionen Apps sind derzeit für das iPhone verfügbar. Normale iPhone- Apps werden für die Plus- Variante hochskaliert.
  • 19.16 Uhr: Das iPhone 6 Plus kommt mit einem speziellen Einhand- Modus, mit dem es trotz 5,5 Zoll Bildschirmdiagonale gut bedienbar sein soll.
  • 19.15 Uhr: Das Interface der beiden Geräte wird gezeigt. Das iPhone 6 scheint mit klassischem iPhone- Interface zu kommen, die Plus- Variante nimmt beim Bedienkonzept Anleihen beim iPad.
  • 19.13 Uhr: Beide Geräte sind extradünn. iPhone 6: 6,9 Millimeter, iPhone 6 Plus: 7,1 Millimeter.
  • 19.12 Uhr: Jetzt wurden die Auflösungen genannt. Das 4,7- Zoll- Modell kommt mit 1.334 mal 750 Pixeln, das größere iPhone 6 Plus kommt mit Full- HD- Display.
  • 19.11 Uhr: Die neuen iPhones kommen mit LCD- Displays. Infos zur Auflösung bleibt Schiller schuldig. Er spricht nur von "Retina HD". Die Bildschirmdiagonalen betragen wie erwartet 4,7 und 5,5 Zoll.
  • 19.10 Uhr: Apple- Marketingchef Phil Schiller betritt die Bühne. Er verrät Details zu den neuen iPhones und spricht zuerst über die Displays.
  • 19.09 Uhr: Die neuen iPhones heißen iPhone 6 und iPhone 6 Plus.
  • 19.09 Uhr: Im Video ist ein größeres iPhone- Modell zu sehen. Applaus brandet auf.
  • 19.08 Uhr: Cook spricht vom "größten Fortschritt" in der Geschichte des iPhones. Man darf gespannt sein, was er gleich zeigen wird. Vorher wird allerdings ein Video vorgeführt.
  • 19.07 Uhr: Er kommt bereits auf das iPhone zu sprechen und lobt den großen Erfolg des Apple- Smartphones.
  • 19.06 Uhr: Cook schürt Erwartungen. Er spricht von "großartigen Produkten".
  • 19.05 Uhr: Er hebt die Bedeutung des Flint Theater hervor. Hier hat Apple- Gründer Steve Jobs vor 30 Jahren den ersten Mac vorgestellt.
  • 19.04 Uhr: Apple- Boss Tim Cook hat soeben die Bühne betreten und heißt das Publikum willkommen.
  • 19.03 Uhr: Im Werbevideo geht es um Visionen und Veränderung.
  • 19.01 Uhr: Ein Intro- Video wird abgespielt.
  • 19.00 Uhr: Gespanntes Warten. Die letzten Plätze im Flint Theater werden gerade besetzt. Das Licht geht aus.
  • 18.57 Uhr: Die Anwesenden wurden aufgefordert, ihre Handys lautlos zu schalten. Nicht mehr lange, dann geht es los.
  • 18.54 Uhr: Neben Journalisten sind auch einige Promis zu Apples großer iPhone- Show gekommen. Im Publikum sollen unter anderem Gwen Stefani und Dr. Dre sitzen.
  • 18.52 Uhr: Apple lässt bereits Gäste ins Flint Theater, bis zum offiziellen Start des Events sind es nur noch wenige Minuten. Was erwarten Sie sich von der Show? Teilen Sie es uns doch mit der Kommentar- Funktion mit!
  • 18.50 Uhr: Herzlich willkommen zum krone.at- Livebericht zur Enthüllung der neuen iPhones. In Kürze geht's los.

09.09.2014, 21:06
der/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum