Wienerin packt aus: Blöde Fragen an Prostituierte  (Bild: Stock.Adobe.Com)

Wienerin packt aus: Blöde Fragen an Prostituierte

Im Wiener Rotlicht- Milieu ist einiges los, wie auch die Bloggerin "die dritte Frau" weiß. Die Wienerin hat viel erlebt und packt nun via City4U  über ihre Erfahrungen aus. Teil Drei: Blöde Fragen an Prostituierte .

# Ärgerst du dich oft über Kunden?

Ehrlich gesagt schon. Wieso benehmen sich manche Männer so daneben im Umgang mit Professionellen? Ist es Unsicherheit oder meinen sie, dass sie da besonders "versaut und ultracool” sein müssen? Oder der Gedanke: Ich zahle dafür, also bekomme ich auch alles, was ich will? Wobei...in einem Geschäft zahlt man ja auch...und da gibt's dieses Denken nicht. Woran liegt das also??? Wie wäre es, wenn sie sich so im alltäglichen Leben benehmen würden? Draussen, zB auf der Mariahilfer Strasse? Unglaublich teilweise!

# Welche Fragen nerven dich am meisten?

Richtig dreist finde ich immer "Kann ich dich gratis ... Immerhin seh ich ja gut aus!" oder die Frage, wieso ich kein Küssen anbiete. Ich sage beim Friseur ja auch nicht, ich möchte den Schnitt gratis, weil er meine schönen Haaren dafür angreifen darf.

Ein richtiger Klassiker ist auch: "Kann ich dich zuerst nackt sehen?" Man kann auch nicht in den Zoo gehen und zuerst verlangen, dass sich das Zebra herumdreht, weil man sonst den Eintritt nicht zahlen möchte, oder?

Oft wollen sie einen dann um den Finger wickeln, weil ihnen das Küssen fehlt: "Was, du küsst nie? Auch mich nicht?" Mal ehrlich, man geht auch nicht in den Apple Store und fragt nach einem Samsung Handy und fügt hinzu "Auch für mich nicht?"

# Wie reagierst du auf solche blöden Fragen?

Meistens ignoriere ich diese Charmant, aber wenn man dann 30 Mal gefragt wird, ist es wirklich ganz schön fad! Da werde ich dann auch einmal ein bisschen zickig!


Wer neugierig geworden ist: "Die dritte Frau" wird weiterhin bei CITY4U über das Wiener Nachtleben auspacken!

Auch hierhat sie bereits ein Interview gegeben.


Jänner 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Redakteurin
Vanessa Licht
Kommentare