Wiener Reiseveranstalter erfüllt Erotik-Phantasien  (Bild: thinkstockphotos.de)

Wiener Reiseveranstalter erfüllt Erotik- Phantasien

Viele Menschen träumen von erotischen Erlebnissen, Alfred (50) erfüllt diese. Mit seiner Erlebnis- Agentur "Travellers of Joy" sorgt er mit einem kleinen Team für die Verwirklichung von sinnlichen Phantasien und von nahezu jedem Wunsch. Ende November wird nach Niederösterreich geladen - zum frivolen Wochenende, mit sexy Hexen und starken Rittern, hinter harten Burgmauern. "Dabei ist es durchaus möglich, dass einem während dem Ritteressen unter den Rock gegriffen wird, oder sich ein Pärchen in einer Ecke liebt...."

"Kommen sie mit uns auf eine sinnliche Reise. Eine abenteuerliche, stilvolle Tour in das Königreich der Erotik." wird von "Erotisch Reisen" für deren vielfältiges Angebot geworben. Von Aktmalerei und -Fotografie über erotische Wochenenden in Wien bis hin zu ganz speziellen Fiakerfahrten im Fetisch- Outfit: Neben individuellen Buchungen werden auch fix fertige Packages geschnürt. Das nächste Angebot: Ein Wochenende der Ritter und Hexen auf einer Burg, Nahe Wien. Ein erotisches Wochenende.

"Wir verkaufen Erlebnisse und Phantasie, keinen Sex!"

"Wir sorgen nicht nur für das perfekte Dinner am Abend, sondern auch für das passende Ambiente drum herum!", erklärt Alfred (50), Initiator von "Erotisch Reisen", stellt dabei jedoch klar: "Wir verkaufen Erlebnisse und Phantasie, keinen Sex!"

"... oder sich ein Pärchen in einer Ecke liebt!"

Dementsprechend ist auch ein solches Wochenende "kein typischer Swinger- Event, sondern eine Mischung aus Rollenspiel und einer Abenteuerveranstaltung", so Alfred. "Dabei ist es so wie im Mittelalter auch möglich, dass einem während dem Ritteressen unter den Rock gegriffen wird, oder sich ein Pärchen in einer Ecke liebt." Ebenso stehen Inquisitionen und Hexenverbrennungen am Plan. "Jeder kann dabei so weit gehen, wie er möchte". Zu Brandverletzungen kam es, bis auf eine einzige Ausnahme, noch nie. "Wir haben selbstverständlich auch Personal vor Ort um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und dabei vor allem auch darauf zu achten, dass sich niemand in seiner Rolle verliert."

"Kaum Konkurrenz"

Die Zielgruppe sind Paare, Einzelpersonen werden nur zugelassen wenn sie den Veranstaltern bereits bekannt sind. "Wir müssen und möchten eine gewisse Diskretion bewahren", so Alfred. Aufgrunddessen sind auch der genaue Ort bis zur verbindlichen Anmeldung unbekannt. "Nur bei wenigen Veranstaltungen bieten wir eine Abendkassa."

Die Idee zu solch speziellen Erlebnissen hat sich aus einem privaten Interesse heraus entwickelt. "Ich habe gesucht ob es so etwas gibt, aber nichts gefunden was meinen Erwartungen entsprochen hätte. Also habe ich selber begonnen so etwas anzubieten", erklärt Alfred. Der Stammkundenanteil ist entsprechen hoch, gibt es doch wenig Konkurrenz in Österreich. Europaweit ist das Angebot ein wenig größer.

Samstag: "Fest der Hexen" & Ritter

Anmeldungen für das Wochenende sind, direkt auf der Website, möglich. Bereits am Freitag reisen die Ersten an zu einem liederlichen Ritteressen und bevölkern die Burg bis Sonntag. Am Samstag Abend werden beim "Fest der Hexen & Ritter" zwischen 40 bis 100 Personen erwartet.

Bezüglich zukünftiger Planungen verrät Alfred vorab: "Im Jänner geht es übrigens in ein Schloß zu einem Wochenende mit Maskenfest."
Wir dürfen gespannt sein.,,


Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

ich

Kommentare