Wie werde ich Member einer Rocker-Gang?  (Bild: news.co.cr)

Wie werde ich Member einer Rocker- Gang?

Ihr liebt Motorräder, habt Oberarme wie Arnold Schwarzenegger, reichlich Tattoos über dem massigen Körper verstreut und seid relativ angstfrei? Dann steht eurer Laufbahn als Mitglied einer Rocker-Gang nichts mehr im Weg. Wir haben die 7 Bedingungen, die ihr erfüllen müsst, um in ein "Chapter" aufgenommen zu werden.

#1. Ihr braucht eine Harley. Aber nicht die Kindermopeds mit 883er- Motor. Merksatz: Wenn ihr eure Harley alleine nicht mehr aufheben könnt, ist sie gerade richtig. Also mindestens ein Modell mit 1247er- Motor. Den Kredit dafür bekommt ihr bei der Bank. Vielleicht.

#2. Die Harley darf keinesfalls serienmäßig sein. Es gibt Händler, die bauen euch das Bike um, den Kredit dafür bekommt ihr bei der Bank. Vielleicht.

#3. Ratterknatter, spotzspotz geht's damit zum Vereinsheim. Nicht wundern: Dort gibt es wenige Motorräder, aber viele Rocker. In Deutschland hob die Polizei einmal bei Berlin die "Chicanos" aus. Der Club hatte 14 Mitglieder, zwei davon mit einem Führerschein, einer besaß ein Motorrad, Vorstrafen hatten aber alle. Reichlich. Im Vereinsheim begehrt ihr Einlaß - damit startet eure Karriere.

#4: Auf der "Vereinsmeierleiter" beginnt ihr als "Supporter". Da habt ihr alle Pflichten, aber keinerlei Rechte, ihr werden nur geduldet, steht aber unter ständiger Beobachtung. Schließlich könntet ihr ein Spitzel der Polizei sein. Oder noch schlimmer: einer von einer feindlichen Rocker- Gang.

#5. Dann kommt die "Hangaround"- Phase. Das "Rumhängen" mit Clubmitgliedern ist nicht gerade geprägt von einem erfüllten Leben. Ihr müsst Bier zapfen, aufräumen, Hilfsarbeiten verrichten. Gehen einem "Full- Member" nach etwas Alkoholgenuss ein paar Dinge durch den Kopf, wie etwa eine halbverdaute Burenwurst, dann könnt ihr gleich Kübel und Fetzen holen. Einer muss es ja wegputzen. Also ihr.

#6. "Prospect" ist die erste offizielle Vorstufe zur Vollmitgliedschaft. Das ist dann wie beim Bundesheer. Ihr müsst vor allem sinnlos Wache stehen. Wenn alle nach dem Clubabend - das ist ein Pflichttermin - heimgehen, müsst ihr als "Rocker auf Probe" noch dortbleiben, um abzuschließen, das Licht auszumachen und zu übernachten. Stallwache nennt man das.

#7. Endlich ist dann der ersehnte Tag da. Ihr seid jetzt offiziell ein Rocker. Und dürft etwa an der Straßenecke vor dem Clubheim Wache stehen - es könnten ja die Bullen mit Blaulicht vorfahren. Und dann müsst ihr Alarm brüllen. Allerdings hilft das nicht immer: In Berlin rückte das Einsatzkommando im Linienbus an. Und hob die Bude im Handstreich aus.

Als echter Rocker gilt für euch dann nur noch ein Grundsatz: Finger weg von der Frau des Kollegen. "Alles andere ist primär" wie Hans Krankl formulieren würde. Und nicht vergessen: Die Harley muss IMMER geputzt sein. So könnt ihr dann der Pension entgegenknattern, falls ihr euch nicht gerade um Karten für ein "Motörhead"- Konzert anstellen müsst...

Was ist eure Meinung zu den Rockern? Wollt ihr Mitglied werden? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

red

Im Video: So wild feiern die Hells Angels in Sonoma County

Video: YouTube.com/Hells Angels Sonoma County

Das könnte euch auch interessieren:

Diese Rockerbanden kämpfen um die Macht in Wien

Das sind die geheimen Zeichen der Stadt

Die 8 größten Tattoo- Katastrophen

Kommentare