Wer ist eigentlich Europameister im Bett?  (Bild: Instagram)

Wer ist eigentlich Europameister im Bett?

Muskulöse, austrainierte Fußballer - sind sie der Grund, warum sich Frauen die EURO- Spiele in Frankreich anschauen? Und mit welchem Star würden die Österreicherinnen gern in die "Verlängerung" gehen? City4U hat alle Fakten...

Eine Umfrage der Dating Plattform C- date.at unter den österreichischen Userinnen enthüllt, welcher Fußball Star bei ihnen am ehesten einen Volltreffer landen könnte. Dabei kam heraus: #1 19 Prozent würden am liebsten mit Fußball- Schönling Cristiano Ronaldo in die Verlängerung.

#2 18 Prozent der Österreicherinnen hoffen auf einen Trikot- Tausch mit dem deutschen Goalkeeper Manuel Neuer.

#3 Erst ab dem dritten Platz folgt unser Team: 17 Prozent der österreichischen Frauen stehen auf Aleksandar Dragovic.

#4 16 Prozent wollen ein Match mit dem Italiener Daniele De Rossi...



#5 ...und 13 Prozent können sich vorstellen, dass der Schweizer Torwart Yann Sommer mit ihren Bällen spielt.



Keine große Chance auf ein Nachspiel mit einer österreichischen Frau hat Wayne Rooney: Gerade mal 2 Prozent wünschen sich Matratzensport mit dem kompakten Engländer.

Der Süden ist heiß

An beide Geschlechter richtete sich die Frage, mit welchem Fußballfan man sich den heißesten Sex vorstellt. Das Ergebnis ist eindeutig: Die Südländer haben sowohl bei den Männern (Portugal, 21 Prozent) als auch bei den Frauen (Spanien, 21 Prozent) die Nase ganz vorn. Danach unterscheiden sich die Geschmäcker. So hätten die Ladys gern einen portugiesischen (17 Prozent) oder französischen (13 Prozent) Fußballfan in der Kiste. Die Herren hingegen träumen von Bettgeflüster mit einer blonden Schwedin (18 Prozent) oder einer Landsfrau (10 Prozent).

Europameister heißt Belgien

Die Frage nach dem Europameister im Bett hat C- Date in Zusammenarbeit mit Trend Research in einer weltweiten Studie über das Sexleben in verschiedenen Ländern geklärt. Das Ergebnis ist erstaunlich: Nicht die feurigen Südländer haben am meisten Sex - sondern die Belgierinnen und Belgier. 13,6 Prozent von ihnen geben an, sich täglich zwischen den Laken zu vergnügen. Auf Platz zwei liegt Polen mit 13,2 Prozent, dicht gefolgt von Italien mit 13,1, Prozent. Deutschland liegt mit 4,8 Prozent deutlich hinter den Nachbarländern Österreich liegt mit 8,7 Prozent weit vor Deutschland (4.8 Prozent) und der Schweiz (8,6 Prozent).

red

Was meint ihr? Postet in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Das könnte euch auch interessieren:

#City4U indiskret: Wenn Club- Betreiber auspacken

Die coolsten Public- Viewing- Spots!

Das sind die 11 heißesten Spielerfrauen

Kommentare