Verkehrsfantasien: Sex im Zug?  (Bild: thinkstockphotos.de)

Verkehrsfantasien: Sex im Zug?

Liebe Julie, ich fahre bald mit meiner Freundin auf Urlaub. Nun können wir sowieso nie die Finger voneinander lassen, also hätten wir auch im Zug zumindest einen schnellen Quickie geplant... Hast du dazu vielleicht irgendwelche Tipps? Clemens

Lieber Clemens,

Schauspielerin Cameron Diaz erzählte vor Jahren in einem Playboy- Interview: "Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich das Flugzeug genommen habe, um Sex zu haben." Bei einem Privatjet - kein Wunder. Gehörst du finanziell jedoch nicht in die Kategorie des Hollywood- Stars, musst du wohl auf den "Mile High Club" verzichten und die ÖBB wählen. Der Vorteil: Auch wenn diese meist zu spät kommt - machst du es geschickt, kommst du sicher.

Hier die möglichen Gegebenheiten für den Verkehr im Verkehr:

#1. Der Schlafwagen

Reist Ihr weiter als von Wien nach St. Pölten - etwa nach Venedig: Reserviert einfach zwei Plätze in einem Schlafwaggon. Nach der Reservierung heißt es dann nicht nur: "Ab in den Süden!", sondern auch: Daumen drücken! Vor allem, dass die anderen Betten leer bleiben. Wenn nicht, Daumen drücken, dass die Mitreisenden taub sind oder einen tiefen Schlaf haben.

#2. Im Abteil:

Kein Schlafwaggon, sondern bloß ein Abteil? Vorgang sowie Türen zu und hoffen, dass kein Zugpersonal oder ein anderer Fahrgast vorbeikommt. Um Zweiteres zu vermeiden, einfach mit Pullover und Jacken die Sitzplätze besetzen und glaubwürdig sowie bestimmt erklären: "Da kommt noch wer!" Im besten Fall ist das ja nicht gelogen... Auch wenn mehr als ein Quickie in dieser Situation wohl definitiv nicht drin sein wird.

#3. Das Klo:

Die dritte und vermutlich auch letzte Möglichkeit für schnellen Sex im Zug ist die Toilette. Wer schon jemals nach einer Zugfahrt von mehr als eineinhalb Stunden das "stille Örtchen" aufsuchen musste, weiß, dass es vermutlich 100 schönere Plätze für ein wenig Zeit zu zweit gibt. Wem das egal ist, der kann sich natürlich trotzdem dort vergnügen. Leise sein solltet ihr dabei trotzdem und genauso wie beim Pinkeln auf öffentlichen Toiletten gilt auch beim Sex: Setzt euch dabei niemals hin! Ein Quickie im Stehen ist aus hygienischen Gründen die einzige Option.

Außerdem unbedingt: Diskret bleiben!

Zudem gilt für Sex im Zug grundsätzlich das Gleiche wie fürs Liebesspiel im Flugzeug, am Strand, im Park, im Taxi und an anderen öffentlichen Orten: Werdet Ihr erwischt, fällt das unter "Erregung öffentliches Ärgernisses", ist also strafbar und kann eine Anzeige zur Folge haben. Also, Achtung!

Julie


Wolltet ihr schon immer mal was über Sex wissen, habt euch aber nie getraut, zu fragen? Fragt Petite Julie! Schreibt einfach eine Email an julie@krone.at oder schickt ihr eine Facebook- Nachricht. Petite Julie hat bestimmt die richtige Antwort für euch ;)!

Kommentare