Was ist der wahre Grund fürs Life-Ball-Aus?  (Bild: Life Ball/ @Christoph Leder/ Hammerschmid)

Was ist der wahre Grund fürs Life- Ball- Aus?

Die Meldung vom Life Ball-Aus versetzte die heimische Prominenz in große Aufregung. Die Hoffnung auf ein Wiedersehen im Jahr 2017 beschwichtigte jedoch die erhitzten Gemüter. Spekuliert wird dennoch, warum Gery Keszler nach mehr als 23 Jahren und seinem HIV-Outing beim letzten Event nun eine Pause einlegen will.

"Gery hatte einfach keine Kraft mehr, er war fertig mit den Nerven. Er hat so viel gearbeitet, doch seiner Meinung nach war das eingenommene Geld trotzdem zu wenig", so eine Insiderin, die seit Jahren als Stylistin für den Life- Ball arbeitet: "Immer wollte er das Event vom Vorjahr toppen, es neu erfinden, größer, toller, besser machen. Der Life Ball ist ihm dann schlicht über der Kopf gewachsen."

Fakt ist, Gery Keszlers Schritt, seine HIV- Erkrakung öffentlich zu machen, ist bestimmt ein sehr schwieriger gewesen. Zudem wurde der Life Ball tatsächlich jedes Jahr größer und aufwendiger in seiner Gestaltung - das zehrt an der Substanz.

"Außerdem wurde es immer schwieriger Leute zu finden, die diese anstrengende Arbeit gratis machen wollten und er hat es sich mit seiner Art auch mit einigen von ihnen verscherzt. Ob die Gesundheit bei seiner Entscheidung eine Rolle spielt oder nicht, weiß ich persönlich nicht", so die Vertraute weriter.

Es kursieren jedenfalls viele Thesen, keine ist bisher bestätigt. Auch in der heimischen Prominenz wird gerätselt...

#1. Richard Lugner


"Der Life Ball ist eine Institution. Es wäre schade, wenn er nicht mehr stattfinden würde. Es fehlen scheinbar die Sponsoren. Ich werde jetzt schon einmal beginnen zu sparen."

#2. Cathy Lugner


"Ich studiere nicht alle Zeitungen, wie der Richard, daher habe ich auch keine Ahnung warum er sich dazu entschieden hat. Was ich weiß ist, dass er sicher seine Gründe hat. Es hat ihn bestimmt auch große Überwindung gekostet, seine eigene HIV- Infektion zu outen, das war sehr emotional. Ich hoffe, er bastelt an einem neuen Konzept für 2017 und dann sehen wir uns im übernächsten Jahr dort wieder."

#3. Uwe Kröger


"Ich finde es großartig, was Gery die vergangenen Jahre alles geleistet hat. Als Mensch muss man ihm diese Pause auch mal zugestehen."

#4. Birgit Sarata


"Vielleicht gibt es ja 2017 eine Life- Ball- Prozession auf dem Ring. Oder eine große feier auf dem Heldenplatz - etwas ganz Pompöses, Spektakuläres. Ich bin gespannt auf alles, was kommen mag!"

#5. Nhut La Hong

"Als ich die Nachricht gelesen habe, konnte ich es kaum fassen. Mein Eindruck im letzten Jahr war, dass Gery etwas bedrückt gewirkt hat, vielleicht weil er schon damals gewusst hat, dass er so nicht weiter machen kann... sei es aus gesundheitlichen oder finanziellen Gründen. Ich selbst kenne die genaue Ursache nicht, warum er sich dazu entschieden hat, es würde mich aber sehr interessieren. Wenn es rein um seine Gesundheit geht, verstehe ich das natürlich, aber dafür könnte es eine Vertretung geben. Österreich braucht den Life Ball. Ich wünsche Gery Keszler jedenfalls alles Gute und viel Gesundheit."


#6. Cathy Zimmermann

"Natürlich ist es sehr schade, dass es keinen Life Ball 2016 geben wird. Ich kann Gerry Keszler aber gut verstehen. Er ist ein Perfektionist! Ich bin sicher, der Life Ball 2017 wird um neue Facetten reicher, die Message dahinter bleibt gleich. Und das ist gut so."


#7. Alfons Haider

"Große Wertschätzung dafür, dass Gery Keszler sein "Kind", den Life Ball, schützt. Es kann nicht mehr besser und bekannter werden in der bisherigen Form, denn es hat bereits den Zenit erreicht. Ein Event wie dieses wird nach einem Jahr nichts an seiner Strahlkraft verlieren - ganz im Gegenteil! Der Hype um den Life Ball wird 2017 so groß sein wie nie zuvor und er wird zudem seine alte Bedeutung zurück gewinnen."


#8. Liliana Klein

"Kreative Pausen sind unbezahlbar und im Eventbereich einfach wichtig. Ich finde es großartig, dass sich das Life Ball Team Zeit nimmt und sich selbst die Luft gibt, Neues zu erschaffen. Die Energie, die nach einer kreativen Pause da ist, ist meiner Meinung nach "unstoppable"."



Was fällt euch zum Life Ball ein? Postet es in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

rza

Das könnte euch auch interessieren:

Nach Life- Ball- Aus: Keszler macht Party in Los Angeles

Life Ball 2016 abgesagt!

Life Ball: Die größten Aufreger

Kommentare