Postapokalypse mit Taylor Swift, Putin & Mr. Bean  (Bild: Fallout 4)

Postapokalypse mit Taylor Swift, Putin & Mr. Bean

"Fallout 4" ist derzeit der Renner unter den postapokalyptischen Games. Was aber viele nicht wissen: Ihr könnt dort auf Taylor Swift, Wladimir Putin oder Mr. Bean treffen. Denn zu Beginn können Spieler einen eigenen Charakter modellieren, statt irgendeine Fantasy-Figur zu erstellen, haben zahlreiche Gamer bekannte Promis nachgebildet.

City4U ist in die Tiefen des Spiels abgetaucht und hat dabei folgende Promis in der Trümmerwelt getroffen.

#1. Taylor Swift. Das Pop- Sternchen ist wirklich überall.

#2. Wladimir Putin. Der russische Präsident wirkt in den Gesichtszügen wie der echte. Nur irgendwie freundlicher.

#3. Mr. Bean. Der britische Komiker hat sogar seinen kleinen Bären mit.

#4. Barack Obama. Im Gegensatz zum ergrauten echten US- Präsidenten hat er hier noch immer schwarze Haare.

#5. Hulk Hogan. Es kann nicht schaden, wenn man in der Postapokalypse einen Wrestling- Champion als Freund hat.

#6. Der Joker. Wenn es schon nichts mehr zum Lachen gibt, hat der Joker noch immer einen Grinser aufgesetzt.

#7. Furiosa. Wer sich schon in "Mad Max" bewährt hat, den kann "Fallout 4" nicht mehr erschüttern.

#8. Bob Ross. Im TV malte der Wuschelkopf kitschige Landschaften, hier hat er neue Motive gefunden.

9. Nicolas Cage. Gibt in seinen Filmen meistens den Schweiger, redet auch im Spiel nicht viel.

10. Scully und Mulder. Das Agentenpaar kam in "Twin Peaks" nicht vom Fleck, im Spiel ist es nur unwesentlich schneller.

11. John Locke. Der Star aus "Lost" ist es in "Fallout 4" auch.

12. Woody Harrelson. "Die Tribute von Panem" waren für ihn die Aufwärmübung, jetzt brilliert er in "Fallout 4".

13. Kanye West. Schaut als Spielfigur genauso angefressen aus wie im echten Leben. Der Unterschied: Seine Frau Kim Kardashian hat in "Fallout 4" keinen Zutritt.

#14. Abraham Lincoln. Der berühmteste US- Präsident ist auch als Spielfigur würdevoller als viele seine Amtsnachfolger im realen Leben.

#15. Jake Gyllenhall. Als schwuler Cowboy in "Brokeback Mountain" ritt er wie der Teufel, im Spiel fehlt ihm das Pferd.

#16. Drake. Er rappt auch in der Computerwelt alles nieder.

#17. Beavis und Butthead. Die beiden MTV- Lästermäuler haben Karriere gemacht. Im Musiksender waren sie noch Strichmanderln, jetzt agieren sie als dreidimensionale Weltenretter. Und beweisen, dass man es auch zu etwas bringen kann, wenn man nichts macht außer schimpfen.

Was sind eure Lieblings- Games? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Das könnte euch auch interessieren:

11 Games, die im Herbst so richtig abgehen

So heiß wird der Spiele- Herbst!

Kommentare