Neue Studie beweist: Frauen stehen auf Bad Boys  (Bild: Thinkstockphotos.de)

Neue Studie beweist: Frauen stehen auf Bad Boys

Wir haben es geahnt, jetzt ist es wissenschaftlich bewiesen: Eine neue Studie belegt, dass Frauen auf Bad Boys abfahren. Diese sind bei den sexuellen Eroberungen wesentlich erfolgreicher als die netten Burschen.

Unter dem griffigen Titel "Das Alkohol- und Zigaretten- Syndrom junger Männer: Trinken und Rauchen als Strategie für One- Night- Stands und kurze Abenteuer" hat die Belgierin Eveline Vincke wissenschaftliche Belege gesammelt und 600 Personen befragt.  Denn Vinckes Untersuchung bestätigt: Es gibt einen Zusammenhang von riskantem Verhalten und dem Erfolg beim Dating. Schlechtes Benehmen wird mit Sex belohnt. Als Indikatoren für riskantes Benehmen dienten ihr Zigaretten- und Alkoholkonsum. In Kurzform: Rauchen und trinken ist schlecht für die Gesundheit, aber die Frauen stehen darauf. Wahrscheinlich ziehen auch andere riskante Facts Frauen an. Nur kann etwa beim Extrem- Sport nicht jeder mitmachen. Rauchen und trinken beherrschen aber die Meisten...

Die Netten kommen später dran

Pech für die netten Burschen. Sie kommen für kurzfristige Erotik- Abenteuer eher nicht in Betracht. Denn: "Nice Guys finish last". Allerdings: Ihre Chancen steigen mit zunehmendem Alter. Ab Mitte 30 wirkt ein Bausparvertrag und höfliches Benehmen für Frauen anziehender - da steht dann die gemeinsame Zukunft mit Haus, Kind und Bausparvertrag höher im Kurs als die schnelle Nummer auf der Club- Toilette. Dann gibt es "Bad Boys" nur noch im Video.

Was ist eure Meinung? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet


Kommentare